Ökoroutine: Vortrag am 18. März in Lengerich

 
 

 
 
 
Diese Meldung wurde am 19.03.2019 archiviert.
Für aktuellere Meldungen navigieren Sie bitte über die Startseite durch das Portal.

Lengerich - Ein Großteil der deutschen Bevölkerung wünscht sich mehr Engagement beim Klimaschutz, aber individuell wollen nur wenige den Anfang machen. Wie wir das erwünschte Verhalten zur Routine machen können, zeigt Dr. Michael Kopatz im Rahmen der Veranstaltungsreihe "energieland2050 bewegt" am Montag, 18. März, um 19 Uhr im Festsaal der LWL Klinik Lengerich.

Dr. Michael Kopatz
Dr. Michael Kopatz

Der bekannte Wissenschaftler des Wuppertal Instituts erklärt in seinem Vortrag "Ökoroutine - Damit wir tun, was wir für richtig halten", wie sich der Wandel hin zu einem nachhaltigen Lebensstil so gestalten lässt, dass er nicht als Bevormundung, sondern als Selbstverständlichkeit empfunden wird. Dabei präsentiert er eine Vielzahl von Vorschlägen, wie sich durch verbesserte Standards und die Begrenzung von Verschwendung ein verantwortungsvoller Umgang mit dem Planeten umsetzen lässt. Im Anschluss können Inhalte des Vortrags und die Klimaschutzbewegung im energieland2050 mit Dr. Michael Kopatz und Uli Ahlke, Geschäftsführer des energieland2050 e. V., diskutiert werden.

Der energieland2050 e. V. des Kreises Steinfurt und die Stadt Lengerich laden alle Interessierten hierzu herzlich ein. Der Eintritt ist frei. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine Anmeldung erforderlich bei Christina Gärtner (E-Mail: christina.gaertner@kreis-steinfurt.de, Telefon: 02551/ 69 – 21 33).

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.energieland2050.de.


Loading...
Loading...