Warendorf: Leben und arbeiten in der Kreisstadt

 
 

 
 
 

Warendorf – Warendorf ist eine Stadt, in der es sich hervorragend leben und arbeiten lässt, denn hier bietet sich ein reichhaltiges Angebot in den Bereichen Wirtschaft, Sport, Kultur, Bildung und Freizeit.

Warendorf

Warendorf hat fünf weitere Stadtteile, die erst durch die kommunale Neugliederung Anfang 1975 alle zu einem großen Ganzen verschmolzen: Im Westen liegt das mehrfach ausgezeichnete Golddorf Einen und dann gibt es das aufstrebende Hoetmar mit seiner idyllischen Pfarrkirche St. Lambertus. Im Norden befindet sich das Mühlendorf Milte, es ist ein beliebtes Ausflugsziel für Radfahrer von nah und fern. Und schließlich die lebendige Freckenhorster Gemeinde, die sich rund um den Stiftsmarkt entwickelt hat, und Müssingen nicht zu vergessen.

St. Bonifatius
St. Bonifatius ist ein ehemaliges freiweltliches Damenstift mit einer Stiftskirche gleichen Namens in Freckenhorst bei Warendorf.

Warendorf ist die Kreisstadt mit heute etwa 39.000 Einwohnern, doch hat sich die ehemalige Hansestadt einen Hauch vergangener Jahrhunderte bewahrt. Davon zeugt noch heute der historische Marktplatz mit seinen imposanten Giebeln. Aber auch die Nebenmärkte wie der Schweinemarkt oder der Heumarkt erinnern an die einst blühende Hanse- und Handelsstadt. Viele kleine Gässchen und liebevoll gepflegte Fachwerkhäuser, stuckverzierte Fassaden, geschmiedete Ausleger, alte Tafeln oder kunstvoll geschnitzte Balken fallen beim Rundgang durch die historische Altstadt sofort ins Auge.

Warendorf erweitert durch die kontinuierliche Pflege der Altstadt und des kulturellen, sportlichen und touristischen Programms sein Angebot an Bewohner und Gäste laufend. Des Weiteren ist Warendorf als Mekka des Reitsports weit über seine Grenzen hinaus bekannt. Dafür sorgen in erster Linie das Nordrhein-Westfälische-Landgestüt, das Deutsche Olympiade-Komitee für Reiterei und die Deutsche Reiterliche Vereinigung mit ihren Großveranstaltungen wie Hengstparaden und Bundeschampionaten. Warendorf unterhält zudem zahlreiche Beziehungen zu anderen Städten, dabei ist die bald vierzigjährige Partnerschaft mit Barentin in der Normandie besonders hervorzuheben.

Mehr als tausend Unternehmen prägen in ihrer Vielfalt den Wirtschaftsstandort Warendorf. Besonders die große Zahl der mittelständischen Unternehmen mit ihrem breiten Angebot an hochwertigen und innovativen Produkten und Dienstleistungen agiert auch in wirtschaftlich turbulenten Zeiten erfolgreich am Markt und so verfügt Warendorf über eine gesunde und vielfältige Wirtschaftsstruktur. Dies spiegelt sich auch in der Beschäftigtenstruktur, der Arbeitslosenquote, aber auch bei den Kaufkraft- und Umsatzkennziffern der Gesellschaft für Konsumforschung. Hier überzeugt Warendorf sowohl im regionalen als auch im überregionalen Vergleich. Mit seiner verkehrsgünstigen Lage durch die B64, die B475 und die ICE-Anbindung ist Warendorf das bedeutendste Versorgungszentrum am östlichen Rand des Münsterlandes.


Standort

Warendorf
Warendorf
Route berechnen
Auf Karte zeigen
 

Statistische Daten

Kreis: Warendorf
Höhe: 63 m ü. NN
Fläche: 176,72 km²
Einwohner: 38.201
Einwohner / km²: 216
Postleitzahl: 48231
Vorwahlen: 02581
Kfz-Kennzeichen: WAF
Gemeindeschlüssel: 05 5 70 052
 

Empfehlungen für Warendorf!

Loading...
Loading...