Kunstausstellung „Heimat ist mehr als nur ein Ort"

 

 
 

Wenn Künstler ihren „Heimatempfindungen“ kreativen Ausdruck verleihen, stehen eher nicht die typische Weißwurst, der Trachtenjanker oder der Dom im Mittelpunkt ihrer Werke. Davon können sich Besucher der Kunstausstellung „Heimat ist mehr als nur ein Ort" im Tecklenburger Rathaus ein Bild machen. Interessierte sind zur Eröffnung der Gemeinschaftsausstellung am Donnerstag, 18. Januar, um 18 Uhr im Rathaus herzlich eingeladen.

Zwar bilden auch typische Landschaften und Eigenarten, regionale Produkte oder Materialien die Grundlage der ausgestellten Werke. Jedoch ist zu spüren, dass Medien, Technik, Form und Farbe in der Kunst zu den Hintergründen des Begriffs „Heimat“ führen. Gestaltung, Form und Farbe sollen in der Tecklenburger Ausstellung der Heimat insbesondere als Gefühl Ausdruck verleihen.

Sieben Künstlerinnen und Künstler aus dem Tecklenburger Land präsentieren ihre Werke. Mit dabei sind Gabriela Brass (Malerei), Sabine Braungart (Fotografie und Texte), Werner Cüppers (Malerei, Objekte, Skulpturen) und Eva Gora (Papierkunst) aus Brochterbeck, Walter Dellbrügge (Malerei) aus Laggenbeck, Marion Marx (Malerei, Objekte) aus Lengerich und Martina Schröder (Malerei) aus Riesenbeck. Arbeiten der Künstler aus den Wohnbereichen der Ledder Werkstätten, die ihren kreativen Neigungen im Atelier "Kunstgenuss" des Brochterbecker Künstlers Werner Cüppers de fuchs nachgehen, sind ebenfalls Teil der Ausstellung.

Gezeigt wird eine Auswahl von Fotos und Gemälden, Objekten und Installationen, die im Sommer 2017 anlässlich des Kunst- und Kultur-Open-Air-Wochenendes bei Werner Cüppers in Brochterbeck ausgestellt wurden. Etwa 300 Kulturinteressierte besuchten diese Ausstellung, an der viele Akteure aus der Region beteiligt waren. Die ausstellenden Künstler zeigen nun einige ihrer Werke in den Rathaus-Räumlichkeiten. „Heimat scheint etwas zu sein, was es heute immer weniger gibt, andererseits wird immer mehr über Heimat gesprochen. Mangelerscheinungen?“, hinterfragt Werner Cüppers mit Blick auf den Titel der Ausstellung. „Bedeutet Heimat wohl eher nicht ein lebenslänglicher Ort in einer globalen Welt, sondern eher Gefühle und Empfindungen wie Geborgenheit und Verlässlichkeit, Wohlbefinden, Verständnis und Verstanden werden?“

Versteigerung und „Junge Dichter“

Diverse Kunstwerke einiger Beteiligter aus dem Beitrag "Apfelallee" des Sommerevents werden anlässlich der Eröffnung von den Künstlern für eine Versteigerung gespendet. Der Erlös soll einer künstlerisch-kulturellen Fördermaßnahme für Kinder und Jugendliche der Stadt Tecklenburg zugutekommen. Bürgermeister Stefan Streit wird die Werke zu diesem Zweck persönlich während der Ausstellungeröffnung versteigern.

Während des Kultur-Wochenendes im Sommer waren Kinder und jugendliche Besucher eingeladen, beim Literaturwettbewerb „Junge Dichter" zum heimatlichen Thema „Apfel“ vor Ort geschriebene Gedichte und Texte einzureichen. Die „jungen Dichter" tragen ihre literarischen Beiträge zur Eröffnung der Ausstellung selbst vor. Sie werden von den Künstlern und Bürgermeister Stefan Streit mit einer besonderen Überraschung geehrt.

Stefan Streit blickt mit Freude auf die bevorstehende Ausstellung: „Ich hoffe, viele Besucher zur Eröffnungsveranstaltung begrüßen zu dürfen. Die Ausstellung als kulturelles Event im Rathaus unterstreicht einmal mehr den Stellenwert von Tecklenburg mit all seinen Stadtteilen als Kunst-, Kultur- und Festspielstadt. Zugleich beleuchtet sie auf großartige Weise verschiedenste Facetten unserer Heimatregion.“ 

(Foto: Sabine Braungart)


Veranstaltungsort:
Rathaus Tecklenburg
Landrat-Schultz-Straße 1
49545 Tecklenburg

 
Ähnliche Veranstaltungen finden:
Kategorien: Ausstellungen
Veranstaltungsort: Rathaus Tecklenburg, Landrat-Schultz-Straße 1, 49545 Tecklenburg
Termin

 

Loading...
Loading...