ICH BIN WIE IHR, ICH LIEBE ÄPFEL

 

 
 

Schon 2012 hat Theresia Walser das "Wort des Jahres 2016" zum Dreh- und Angelpunkt eines monströs-komischen Stückes über drei First Ladys gemacht. Wie diese Diktatorengattinnen über Geschichte und ihr Verhältnis zum Volk denken oder was sie von Wahrheit halten, ist im Zeitalter neuer Autokraten wieder erschreckend aktuell.

Frau Margot, Frau Leila und Frau Imelda - Ähnlichkeiten mit realen Personen der Geschichte sind durchaus beabsichtigt - treffen sich zu einer Pressekonferenz. Ihr Leben soll verfilmt werden. Doch unter verzweifelter Mitwirkung eines Simultanübersetzers, der ein kulturdiplomatisches Desaster verhindern will, kommt es Backstage vor dem offiziellen Auftritt zu einem sich atemberaubend steigernden Schlagabtausch. Im Small-Talk über schusssichere BHs und die Handküsse von Mao verstricken sich die Ladys immer mehr in den Widersprüchen, die ein Leben als fotogene Frau an der Seite eines mörderischen Politikergatten nun mal so mit sich bringt

Theresia Walser ist die jüngste Tochter von Martin Walser und eine der erfolgreichsten deutschen Gegenwartsautorinnen. »Ich bin wie ihr, ich liebe Äpfel« wurde 2012 am Nationaltheater Mannheim uraufgeführt.

Karten sind bei der Theaterkasse (Tel.: 5909-100) erhältlich. 

(Foto: Oliver Berg)

Weitere Informationen:
http://www.theater-muenster.com


Veranstaltungsort:
Theater Münster, Kleines Haus
Neubrückenstraße 63
48143 Münster

 
Ähnliche Veranstaltungen finden:
Kategorien: Theater/Kultur
Veranstaltungsort: Theater Münster, Kleines Haus, Neubrückenstraße 63, 48143 Münster
Termin
Sa, 24.02.2018 19:30 Uhr
Sa, 17.03.2018 19:30 Uhr

 

Loading...
Loading...