Normalerweise geht man Menschen wie der 42jährigen Georgie besser aus dem Weg. Dem deutlich älteren Alex aber bleibt gar keine Wahl. Wie eine Naturgewalt bricht die exaltierte Frau in sein Leben: Im belebten Bahnhof küsst sie ihn einfach in den Nacken. Eine Verwechslung, wie sich herausstellt – was Georgie nicht daran hindert, Alex ab jetzt hinterherzulaufen und ihm ungefragt ihr Herz zu öffnen. Sie sei Killerin, nein, Kellnerin, nein, Sekretärin. Ihr Mann ist tot. Einerseits stört die Chaotin Georgie seinen pedantisch geregelten Alltag, andererseits verliebt er sich in sie . . .

Die schräge Liebesgeschichte eines Großstadtpaares als physikalisches Experiment.

Natürlich fällt der Name "Heisenberg" nie, aber sie ist irgendwie doch immer da, seine Unschärferelation aus der Quantenphysik: Sie besagt, dass wir nicht wissen können, wie sich zwei komplementäre Teilchen verhalten, ohne ihren genauen Ort und ihren Impuls zu kennen.

Der britische Dramatiker Simon Stephens ist aus der Kaderschmiede des Londoner Royal Court Theatres hervorgegangen, und er weiß, wie man das macht: ein gutes Stück. Sonst wäre er wohl kaum fünfmal in den letzten zehn Jahren von der deutschen Theaterkritik zum wichtigsten fremdsprachigen Autor gewählt worden. Nach der New Yorker Uraufführung 2015 folgte die deutsche Erstaufführung 2016 in Düsseldorf. Seitdem zählt HEISENBERG aktuell zu den beliebtesten Liebesgeschichten auf deutschen Bühnen.

Olga Lageda aus Nischni Nowgorod / Russland arbeitet nach DIE SCHROFFENSTEINS – EINE FAMILIENSCHLACHT zum zweiten Mal als Bühnen- und Kostümbildnerin am WBT. Am 13.10.1978 gab Meinhard Zanger in Köln sein Schauspiel-Debüt als 15jähriger Maurerlehrling Ludwig in dem Drama Mensch Meier von Franz-Xaver Kroetz. Aus Anlass seines 40jährigen Bühnenjubiläums übernimmt er jetzt die Rolle des 75jährigen Metzgers Alex Priest.

Inszenierung  | Tanja Weidner
Bühne & Kostüme | Olga Lageda

Mitwirkende | Ivana Langmajer | Meinhard Zanger

Foto: Kalus Lefebvre

Weitere Informationen:
https://www.wolfgang-borchert-theater.de


Veranstaltungsort:
Wolfgang Borchert Theater
Am Mittelhafen 10
48155 Münster

 
Ähnliche Veranstaltungen finden:
Kategorien: Theater/Kultur
Veranstaltungsort: Wolfgang Borchert Theater, Am Mittelhafen 10, 48155 Münster
Termin
Do, 01.11.2018 18:00 Uhr
Fr, 02.11.2018 20:00 Uhr
Sa, 08.12.2018 20:00 Uhr
So, 09.12.2018 18:00 Uhr

 

Loading...
Loading...