Flucht und Migration nach Münster

 

 
 

Wie leben geflüchtete Menschen in Münster? Wie ist das Leben für Menschen, die neu hier sind? Was sind wichtige Orte und welche Themen beschäftigen sie? Junge Geflüchtete laden ein zu einem Stadtrundgang und zeigen ihre Sicht auf Münster. Dabei wollen sie ins Gespräch kommen über Ursachen und Hintergründe von Flucht und Migration, die Lebenssituation von geflüchteten Menschen, (Alltags-)Rassismus und europäische Migrationspolitik. Zur Veranstaltungsreihe "Unfair.Unfrieden.Flüchten" hat der Beirat für Kommunale Entwicklungszusammenarbeit als Leitthema für seine diesjährige Veranstaltungsreihe vom 15. September bis 31. Oktober gewählt. Jetzt liegt das komplette Programm vor. "Rüstungsexporte, Landraub, Rohstoffausbeutung und unfairer Handel sind für Unfrieden im globalen Süden mitverantwortlich, oft direkte Fluchtursache", so der Beiratsvorsitzende Dr. Kajo Schukalla. Er erläuterte das Programm zusammen mit Vertretungen von beteiligten Gruppen und Susanne Rietkötter von der Beirats-Geschäftsstelle im Amt für Bürger- und Ratsservice der Stadt. Diesmal beteiligen sich mehr als 20 Gruppen und Initiativen aus Münster. Sie laden zu unterschiedlichen Veranstaltungsformaten mit den Themen Flucht, Fluchtursachen und politische Konsequenzen ein. Außerdem geht es um die Frage: Welchen Beitrag können die Menschen in Münster leisten? Den Auftakt macht am Samstag, 15. September, das integrative Theaterstück "Erzähl mir", in dem Flüchtlinge ihre persönlichen Geschichten in Szene setzen und sie zusammen mit Mitgliedern des Theaters "Patati-Patata" auf die Studiobühne am Domplatz 43 bringen.

Quelle: publikom - Stadtnetz für Münster

Weitere Informationen:
https://www.stadt-muenster.de/ms/unfrieden/


Veranstaltungsort:
Treffpunkt: Hauptbahnhof (Bahnhofsvorplatz)
48143 Münster

 
Ähnliche Veranstaltungen finden:
Kategorien: Vorträge/Führungen
Veranstaltungsort: Treffpunkt: Hauptbahnhof (Bahnhofsvorplatz), 48143 Münster
Termin

 

Loading...
Loading...