Ausstellungsrundgang "Bilder vom Frieden - Wege zum Frieden"

 

 
 

Die Ausstellung des LWL-Museums für Kunst und Kultur widmet sich Darstellungen vom Frieden und solchen, die Wege zum Frieden veranschaulichen. Von den unterschiedlichen künstlerischen Strategien, das Ideal einer aggressionsfreien Welt zu verhandeln, zeugen Werke namhafter Künstler wie Peter Paul Rubens, Eugène Delacroix, Wilhelm Lehmbruck, Otto Dix oder Käthe Kollwitz.

 

Die Bedeutung, aber auch der Wandel der Symbole und Metaphern des Friedens - ein Kuss, eine Umarmung, ein gemeinsames Mahl - werden ebenso präsentiert wie Bilder, die von einer handfesten Durchsetzung und Etablierung von Frieden erzählen. Ausgehend von bedeutsamen Friedensschlüssen, darunter der Westfälische Friede (1648) oder der Versailler Vertrag (1919), blickt die Ausstellung auch auf die jüngere Zeitgeschichte und aktuelle Herausforderungen wie Migration und ,Neue Kriege'.

 

Als Satellit zur Sonderausstellung ist im Lichthof des Altbaus Yael Bartanas Videoarbeit Taschlikh (Cast Off) von 2017 zu sehen. Sie bezieht sich auf ein jüdisches Ritual, das dem Einzelnen Frieden bringen soll - doch das alljährliche Zelebrieren ist gebunden an die Unaufhörlichkeit von Konflikten. Die Arbeit reflektiert die ambivalente Verwandtschaft von Erinnern und Vergessen.

Quelle: publikom - Stadtnetz für Münster

Weitere Informationen:
http://www.lwl.org/LWL/Kultur/museumkunstkultur/


Veranstaltungsort:
LWL-Museum für Kunst und Kultur
Domplatz 10
48143 Münster

 
Ähnliche Veranstaltungen finden:
Kategorien: Vorträge/Führungen
Veranstaltungsort: LWL-Museum für Kunst und Kultur, Domplatz 10, 48143 Münster
Termin

 

Loading...
Loading...