Ausstellung: Peter Paul Berg "Fadenschein"

 

 
 

Zur Ausstellung und meinen Fadenarbeiten im allgemeinen

Meine Arbeiten verstehe ich grundsätzlich als Raumzeichnungen. Man kann sie auch als Linienzeichnungen bezeichnen, die sowohl skulpturähnliche Gebilde - der Bezug zur Form der Säule ist oftmals naheliegend ? als auch Lichterscheinungen sind, die je nach Ausdehnung den Raum als ganzes strukturieren bzw. umdeuten. Der Betrachter, der zwischen ihnen hin und her geht, nimmt einen veränderten Gesamtraum wahr, Zwischenräume bilden sich, neue tiefenräumliche Perspektiven, ständig wechselnde farbige und räumliche Überlagerungsphänomene ermöglichen unendlich viele Einzelbilder. Der Betrachter geht durch ein dreidimensionales Bild. Teile der Linien bilden dabei vorübergehend Flächen, werden zu einer intensiv leuchtenden breiten Linie, um wieder über eine Fläche zu schmalen Linien zu werden. Wichtig für die sinnliche Erscheinung der Fäden ist der Einfluss einer natürlichen Lichtquelle wie Himmel bzw. direkte Sonneneinstrahlung. Direkte Sonneneinstrahlung verschiebt die Intensitätsverhältnisse zwischen den direkt beleuchteten und nicht direkt beleuchteten Teilen auf der Säule so stark, dass die Säule in Teile zu fallen scheint. Der beschienene Teil scheint eine optische Eigenexistenz unabhängig von den Fäden zu führen, er wird zu einer gleichsam materielosen farbigen Lichterscheinung. Himmelslicht ohne Sonneneinwirkung zeigt dagegen weiche Übergänge im Hell-Dunkel- und Intensitätsbereich auf den Fäden.

Peter Paul Berg 

www.peterpaulberg.de

Weitere Informationen:
https://am-hawerkamp.de/


Veranstaltungsort:
Ausstellungshalle am Hawerkamp
Am Hawerkamp 31
48155 Münster

 
Ähnliche Veranstaltungen finden:
Kategorien: Ausstellungen
Veranstaltungsort: Ausstellungshalle am Hawerkamp, Am Hawerkamp 31, 48155 Münster
Termin

 

Loading...
Loading...