Ausstellung im Torhaus Legge "AUFANDERENWEGEN"

 

 
 

 Themen seiner Malerei sind Natur- und Umweltphänomene aber auch der Bezug des Menschen zur technisierten Welt. Reflexion und Spiegelung, sowie Illusion werden malerisch umgesetzt. Eckert benutzt dazu in unterschiedlicher Weise ungewöhnliche Bildformate, die sowohl aus Halbkreis als auch aus Trapez bestehen. Durch diese eigenwilligen Formate werden Stimmung und Illusion erhöht. Der Titel der Ausstellung AUFANDERENWEGEN bezieht sich sowohl auf die eher ungewöhnlichen Formate als Bildträger der Malerei, als auch auf verschiedene malerische Interpretationen.

Schon früh entdeckte Norbert Eckert seine Leidenschaft für die Malerei. Seit 1995 setzt er sich in Fortbildungen und Seminaren intensiv mit dieser Form der Kunst auseinander. In mehrschichtigen Übermalungen entstehen suggestive Bildlandschaften, wobei das Prozesshafte in der Malerei stets im Vordergrund steht. Eine Verfremdung gewohnter Sichtweisen und das Spiel mit abstrahierten und fragmentierten Formen sind Elemente seiner Bildsprache. „Für den Betrachter soll die Lesbarkeit meiner Bildwelt offen sein“, so die Aussage von Norbert Eckert

Zahlreiche Seminare an der Universität Osnabrück und bei verschiedenen Künstlern, sowie der Besuch einer freien Kunstschule sind die Basis für das heutige Schaffen.

Die Grafik, als weitere Ausdrucksform, findet Anwendung in der Technik des Farbholzschnitts als auch der Radierung. Hier dominieren dagegen eher grafisch klare Strukturen.

 


Veranstaltungsort:
Torhaus "Legge"
Markt 9
49545 Tecklenburg

Veranstalter:
Norbert Eckert

 
Ähnliche Veranstaltungen finden:
Kategorien: Ausstellungen
Veranstaltungsort: Torhaus "Legge", Markt 9, 49545 Tecklenburg
Veranstalter: Norbert Eckert
Termin

 

Loading...
Loading...