Ausstellung Barbara Hlali: Münzfrottagen

 

 
 

In der Serie Münzfrottagen (2014-2016) hat Barbara Hlali von einer Vielzahl von Geldstücken aus der ganzen Welt die Motive durch "Abfrottieren" zu neuen Bildern zusammengesetzt. Die originalen Bildmotive der Münzen wurden übernommen, jedoch aus dem Zusammenhang der Dekoration von Geldstücken gelöst und zu detailreichen Grafikcollagen neu zusammengesetzt.

"Die Künstlerin schafft mit ihren Münzfrottagen eine vermeintlich 'heile Welt'. Mit dem Wissen um die Herkunft der Motive aus dem Kontext des Geldes werden diese jedoch als Abbild einer realen Welt entlarvt, die auf allen Ebenen durchzogen ist von wirtschaftlichen Machtgefügen. Durch ihre künstlerische Handlung stellt Barbara Hlali die Motive (nicht aber die Münzen an sich!) in den Vordergrund. Es gelingt ihr, sie aus ihrem ursprünglichen Kontext des Geldverkehrs zu befreien und sie losgelöst von jeglichen angestrebten Deutungszuweisungen in neuem Licht zu präsentieren.

(Daniela Ihrig, Ausstellungskatalog "Barbara Hlali: Münzfrottagen", 2017).

(Bild: Barbara Hlali: Weltlandschaft 2 aus der Serie Münzfrottagen, 2014, © VG Bild-Kunst, Foto: Jürgen Spiler)

Weitere Informationen:
http://www.stadt-muenster.de/kulturamt/haus-der-niederlande-im-krameramtshaus.html


Veranstaltungsort:
Haus der Niederlande im Krameramtshaus
Alter Steinweg 6/7
48143 Münster

 
Ähnliche Veranstaltungen finden:
Kategorien: Ausstellungen
Veranstaltungsort: Haus der Niederlande im Krameramtshaus, Alter Steinweg 6/7, 48143 Münster
Termin

 

Loading...
Loading...