Traum und Wirklichkeit, Schein und Sein, Wahrheit und Lüge sind die Themen von Heinrich von Kleist. Auch in seinem Lustspiel AMPHITRYON geraten die Welten der Figuren und deren Selbstgewissheit fundamental ins Wanken.

 

Auf dem Olymp herrschen Überfluss und Langeweile; die Götter sehnen sich nach etwas gewöhnlich Menschlichem. Kurzerhand nimmt Göttervater Jupiter die Gestalt des Feldherrn Amphitryon an, um sich unerkannt Alkmene zu nähern. Begleitet wird er von seinem Boten Merkur. Nach einer göttlichen Liebesnacht ist Alkmene überrascht, als Amphitryon am nächsten Morgen schon wieder erscheint. Ihr "So früh zurück?" stößt den wirklichen Amphitryon, der nach langer Abwesenheit aus dem Krieg zurückgekehrt ist, in eine schmerzliche Verwirrung. Ebenso ergeht es Amphitryons Diener Sosias. Als dieser bei seiner Frau Charis eintrifft, hat Merkur sein Werk schon vollbracht ...

Quelle: publikom - Stadtnetz für Münster

Weitere Informationen:
http://www.theater-muenster.com


Veranstaltungsort:
Theater Münster, Kleines Haus
Neubrückenstraße 63
48143 Münster

 
Ähnliche Veranstaltungen finden:
Kategorien: Theater/Kultur
Veranstaltungsort: Theater Münster, Kleines Haus, Neubrückenstraße 63, 48143 Münster
Termin

 

Loading...
Loading...