Ballett Moskau zeigt den „Nussknacker“ in Münster

 
 

 
 
 

Diese Meldung wurde am 28.01.2016 archiviert.
Für aktuellere Meldungen navigieren Sie bitte über die Startseite durch das Portal.

Münster - Für das Staatliches Russisches Ballett Moskau geht ein eindrucksvolles Jahr 2015 zu Ende. Begonnen hatte es mit einem außergewöhnlichen Auftritt bei der ZDF-Silvestergala vor dem Brandenburger Tor in Berlin. Auch 2016 wird das Ensemble wieder die klassische russische Ballettkunst in ihrer reinsten Form präsentieren. Im Messe und Congress Centrum Halle Münsterland ist es am Mittwoch, 27. Januar, um 20 Uhr soweit, wenn das Staatliche Russische Ballett Moskau den „Nussknacker“ tanzt.

Als herausragende Vertreter der russischen Ballettkultur präsentiert das Ensemble weltweit die hohe Schule des klassischen Tanzes. Das Ensemble wird von Wjatscheslaw Gordejew, seinerzeit Star des Bolschoi Balletts, künstlerisch geführt. Trainiert wird die Compagnie unter anderem von Ballettmeister Yuri Burlaka, der von 2009 bis 2011 das Bolschoi Ballett leitete. Seit seiner Gründung im Jahr 1979 steht das Staatliche Russische Ballett Moskau für klassisches russisches Ballett auf höchstem Niveau und übt durch seine ausgedehnten Tourneereisen eine wichtige Botschafterfunktion für diese künstlerische Disziplin aus.

Die literarische Vorlage für das Weihnachts-Ballett „Der Nussknacker“ lieferte E.T.A. Hoffmanns Märchen „Nussknacker und Mäusekönig“. Davon inspiriert, komponierte Pjotr Tschaikowsky 1892 sein Meisterwerk und entwickelte damit die Ballettmusik zu einer eigenständigen Kunstform.

Die Geschichte der kleinen Maria liefert den Stoff für eines der schönsten Ballette alle Zeiten: Das Mädchen träumt, dass sich der Nussknacker, den ihr der Onkel geschenkt hat, in einen strahlenden Prinzen verwandelt. Stimmungsvolle Details, prächtig schillernde Kostüme und das farbenprächtige Bühnendekor lassen das verlorene Paradies der Kinderwelt auferstehen. Dabei kommt der Augenschmaus ganz ohne historischen Staub oder inhaltlichen Kitsch aus.

Die Tänze der Schneeflocken, der Puppen, des Zuckerbäckers und der Kuchenkinder verzaubern nicht nur die kleine Maria, sondern auch das Publikum. In einem rauschenden Fest und einem Grand Pas de Deux des Mädchens und seines Prinzen findet die Traumreise ihren Höhepunkt. Karten gibt es an den bekannten Vorverkaufsstellen, bei Ticket to Go am Messe und Congress Centrum Halle Münsterland unter Tel.: 02 51-1 62 58 17 sowie im Internet unter www.mcc-halle-muensterland.de