Mühlentag 2018

 
 

 
 
 

Am Pfingstmontag, 21. Mai 2018 veranstaltet die Deutsche Gesellschaft für Mühlenkunde und Mühlenerhaltung (DGM) e.V. zusammen mit ihren Landes- und Regionalvereinen den diesjährigen Deutschen Mühlentag.

 
 
Turmwindmühle Reken
Die Rekener Turmwindmühle. Foto: Jens Bredehorn

In allen Bundesländern und selbstverständlich auch im Münsterland laden wieder zahlreiche historische Mühlen (Windmühlen, Wassermühlen, Ross- bzw. Göpelmühlen, Motormühlen usw.) zu einem „Tag der offenen Tür“ ein, um der interessierten Öffentlichkeit die Bedeutung, Geschichte und Funktionen der „ältesten Kraftmaschine der Menschheit“ zu präsentieren.

Zweck des seit 1994 immer am Pfingstmontag stattfindenden Deutschen Mühlentages ist, die Aufmerksamkeit und das Interesse der Öffentlichkeit auf diese technischen Denkmäler zu richten, deren Geschichte über 2000 Jahre zurückreicht. Mühlen gelten als die ältesten Maschinen der Menschheit. Über 160 Anwendungsbereiche konnten für Mühlen bis heute nachgewiesen werden. Neben der Verarbeitung von Getreide dienten Mühlen u. a. dem Sägen von Holz, Pressen von Öl, Stampfen von Flachs (Bokemühle), Schöpfen bzw. Pumpen von Wasser, als Antrieb für Schmiedehämmer, zum Schleifen, zur Papierherstellung… Kurzum: Nahezu jede Maschine zur Ver- oder Bearbeitung von (Roh-)Stoffen nutzte ursprünglich als Energiequelle die Naturkräfte Wasser oder Wind. Mühlen sind die - umweltfreundlichen - Vorläufer unserer gesamten Technisierung.

Das bundesweite Programm, die Angebote zum Deutschen Mühlentag und die Liste aller teilnehmenden Mühlen gibt es auf der Übersicht auf der Seite des Deutschen Mühlentags.

 

 
 
 
 

Teilnehmende Mühlen im Münsterland

Korn - und Ölmühle Overmeyer
Aktivitäten Mühlentag: Besichtigung/Führung, Bewirtung, handwerkliche Darbietung, Mahlbetrieb
Adresse: Osterbauer 3, 48496 Halverde - 0,
Kontakt: Hubert Overmeyer, Osterbauer 3, 48496 Halverde, Tel.: 05457/ 96 06 0, Fax.: 05457/ 96 06 2 Email:hubert.overmeyer@online.de, hubert.overmeyer@online.de

Heimat- und Korbmuseum „Alte Ruthemühle“
Aktivitäten Mühlentag: Besichtigung/Führung, Bewirtung, handwerkliche Vorführung
Adresse: Steinbecker Strasse 40, 49509 Recke - 0,
Kontakt: Gemeinde Recke, Frau Silvia Seibel Hauptstr. 28, 49509 Recke, Tel.: 05453/910-12, Fax.: 05453/910-11 / Florenz Beckemeier, Halverder Str. 21, 49509 Recke, Tel.: 05453/911827

Mühle Bohle
Aktivitäten Mühlentag: Besichtigung/Führung, Bewirtung, handwerkliche Darbietung, musikalische Darbietung, Verkauf von Mühlenprodukten
Adresse: Mühlengrund 10, 49504 Lotte - Wersen,
Kontakt: Mühle Bohle e. V., Werner Schwentker, Mühlengrund 10, 49504 Lotte, Tel.: 05404/2741, info@muehle-bohle.de

Wassermühle Velpe
Aktivitäten Mühlentag: Mühle ist den ganzen Tag in Betrieb. Bewirtung mit Kaffee und Kuchen. Im oberen Stockwerk ist eine Bildergalerie.
Adresse: Laggenbecker Straße, 49492 Westerkappeln - 0,
Kontakt: Heinz Görtemöller, Tel.: 05456-1040, Fax: 05456-9679048, 0

Gravenhorster Klostermühle
Aktivitäten Mühlentag: Besichtigung/Führung
Adresse: Klosterstraße, 48477 Hörstel - 0,
Kontakt: Norbert Liedmeyer, Pastorenkamp 1a, 48477 Hörstel, Tel.: 05459/9530, E-Mail: liedmeyer@t-online.de, liedmeyer@t-online.de

Fachwerkhofanlage Pöpping
Aktivitäten Mühlentag: Besichtigung/Führung, Bewirtung
Adresse: Schulte-Elte-Str. 17 , 48432 Rheine - 0,
Kontakt: Heinz Pöpping, Schulte-Elte-Str. 17, 48432 Rheine-Elte, Tel.: 05975/1760, Fax: 05975/927416, info@fachwerkhofanlage-poepping.de, info@fachwerkhofanlage-poepping.de

Ochtruper Bergwindmühle
Aktivitäten Mühlentag: Besichtigung/Führung, Bewirtung, handwerkliche Darbietung, Mahlbetrieb, musikalische Darbietung, Verkauf von Mühlenprodukten
Adresse: Turmstr. 24, 48607 Ochtrup - 0,
Kontakt: Hermann Nobbenhuis, Turmstr. 24, 48607 Ochtrup, Tel.: 02553/6823, Fax.: 02553/9939033, E-Mail: hermann@nobbenhuis.de, www.bergwindmuehle.de, hermann@nobbemhuis.de

Niedermühle Burgsteinfurt
Aktivitäten Mühlentag: Besichtigung/Führung, Bewirtung ab 14:00 Uhr
Adresse: Mühlenstraße, 48565 Steinfurt - 0,
Kontakt: Gottfried Bercks, Wemhöferstiege 18, 48565 Steinfurt, Tel.: 02551/5021, gottfried.Bercks@arcor.de

Bischbischöfliche Kornwassermühle Heek-Nienborg
Aktivitäten Mühlentag: Besichtigung/Führung, Bewirtung, handwerkliche Darbietung, musikalische Darbietung
Adresse: Hauptstraße 59, 48619 Heek - Nienborg,
Kontakt: Bernhard und Dorothee Brüggemann, Wichum 7. 48619 Heek-Nienborg, Tel.: 02568/1020, dorothee.brueggemann@gmx.de

Windmühle Menke
Aktivitäten Mühlentag: Besichtigung/Führung, Mahlbetrieb,
Adresse: Windmühlenstraße 4, 46354 Südlohn - 0,
Kontakt: Maria Menke / Förderverein Menke Mühle e. V., Windmühlenstr. 4, 46354 Südlohn, Tel.: abends 02862/898989``Web:www.menke-muehle.de Email:menke.muehle@gmx.de, menke.muehle@gmx.de

Mühle Zumbülte
Aktivitäten Mühlentag: Besichtigung/Führung
Adresse: Mühlenstr. 14 , 48391 Nottuln - 0,
Kontakt: Maria Zumbülte, Mühlenstraße 16, 48301 Nottuln, Tel.: 2502/1594, info@muehle-zumbuelte.de, info@muehle-zumbuelte.de

Bockwindmühle Weseke
Aktivitäten Mühlentag: Kaffee, Kuchen, gegrilltes, Führungen bei laufender Mühle, mahlen und Verkauf des Mehl, und des im Steinofen frisch gebackenen Brotes. Ausstellung alter Erntemaschinen. Hüpfburg und Kinderbelustigung.
Adresse: Eschwiese 2c in , 46325 Borken - Weseke,
Kontakt: Weseker Mühlenverein e.V., Pfarrer-Nergen-Straße 3a, 46325 Borken, Tel.: 02862 / 3632;``Christian Rottstegge, Tel.: 02862 / 3632 oder 58845-10, Fax: 03212/1861993, rottstegge@weseker-muehlenverein.de

Turmwindmühle Werth
Aktivitäten Mühlentag: Besichtigung, Führung (11 bis 16 Uhr), Gastronomie in unmittelbarer Nähe
Adresse: Zur Mühle 15, 46419 Isselburg - Werth,
Kontakt: Johann Radstaak, Barkhorst 1, 46419 Isselburg-Werth, Tel.: 02873/654, joh.chr.radstaak@t-online.de

Windmühle auf dem Höxberg
Aktivitäten Mühlentag: Besichtigung/Führung, Bewirtung, handwerkliche Darbietung, Mahlbetrieb, musikalische Darbietung
Adresse: Unterberg II Nr. 33/Höxberg, 59269 Beckum - 0,
Kontakt: Hubertus Lütke, Lippborger Str. 201, 59269 Beckum, Tel.: 02521/17239, luetkeH@t-online.de

 

 
 

Wind- und Wassermühlen im Münsterland

Ahaus: Haarmühle

Kurz vor dem Übertritt der Ahauser Aa ins niederländische Gebiet, kaum 300 Schritte von der Grenze entfernt, steht an ihrem linken Ufer die über 390 Jahre alte historische Wassermühle, nach dem altdeutschen Haar - hügelige Waldlandschaft - „Haarmühle" genannt. Hier wird die Ahauser Aa durch zwei Wehre gestaut.

 

Ahaus: Quantwicker Mühle

Die Quantwicker Windmühle wurde um 1835 erbaut. Die Achteckmühle zeigt die bekannte holländische Bauart: Der achteckige Unterbau steht fest.

 

Altenberge: 300-jährige holländische Achteckwindmühle

Bei einer Wanderung oder Radtour durch das Altenberger Umland, lohnt sich ein Abstecher zur Holzholländerachteckwindmühle in der Bauernschaft Hansell. Bei der Windmühle handelt es sich um eine Holzholländerachteckwindmühle auf gemauertem Untergeschoss.

 

Ascheberg: Wassermühle Brügge

Rund 500 Jahre alt ist die Wassermühle Brügge in Ascheberg und stets wurde sie angetrieben vom Wasser des Emmerbaches. Erstmals urkundlich erwähnt wurde die Mühle im Jahre 1568, anlässlich eines Besitzerwechsels. Vor diesem Wechsel gehörte die Mühle Brügge zum adeligen Rittergut Brügge.

 

Beckum: Mühle Höxberg

"Fliegender Holländer" – so nennt man ein geheimnisvolles Geisterschiff, das übers Meer segelt. Ein "Erdholländer" hingegen ist zwar kein Schiff, doch Segel hat er trotzdem. Des Rätsels Lösung: Es handelt sich um eine Windmühle, deren Flügel so nahe an den Boden reichen, dass sie von dort aus mit Segeltuch bespannt werden können. Bei anderen Mühlen macht man das von einer Galerie aus, weshalb sie folgerichtig "Galerieholländer" heißen.

 

Borken: Bockwindmühle bei Weseke

Die Bockwindmühle in Borken-Weseke hat schon eine Menge erlebt, ist viel herum gekommen, schon reichlich alt und doch – praktisch brandneu. Denn an ihrem jetzigen Standort in Weseke steht sie erst seit dem Jahr 2014.

 

Coesfeld: Bischofsmühle

Die Bischofsmühle an der Daruper Straße gehört zu den historischen Kleinoden Coesfelds. Ihre Geschichte reicht bis in das 12. Jahrhundert zurück. Als Mühle des Bischofs von Münster war sie ein Lehen und gehörte zu seinen Tafelgütern.

 

Coesfeld: Letter Windmühle

Die Letter Windmühle aus dem Jahr 1812/13 ist das Wahrzeichen des Ortsteils Lette. Sie wurde als Ersatz für die ehemals zum Rittersitz Lette gehörende Wassermühle errichtet. Dieser Aufbau wurde durch die Aufhebung des Fürstbischhöflichen Mühlenregals, kurz zuvor durch Napoleon, ermöglicht.

 

Ennigerloh: Windmühle auf dem „Mühlengeist“

Auf eine bewegte Geschichte blickt der „Mühlengeist“ zurück, auf dem auch heute noch die Windmühle Ennigerloh zu finden ist. Zum ersten Mal erwähnt wurde an dieser Stelle eine Mühle im Jahre 1498. Die Mühle, die sich hier damals dreht, steht allerdings schon lange nicht mehr. Ein Schmuckstück Ennigerlohs ist sie dennoch.

 

Havixbeck: Klostermühle Hohenholte

Die alte Klostermühle in Hohenholte, das zu Havixbeck gehört, gehört zu den „Urgesteinen“ der Mühlen in der Region und stammt noch aus dem Jahre 1225. Damit ist die ehemalige Stiftsmühle eine der ältesten ihrer Art im Münsterland.

 

Loading...

Loading...
 
 

Ausflugstipps für Familien

Für Familien bietet das Münsterland eine Vielzahl von Freizeitmöglichkeiten und Ausflugszielen, die auch und gerade kleinen Besuchern eine Menge Spaß bieten. Zu den Ausflugstipps für Familien