Sehenswürdigkeiten in Tecklenburg

 
 

 

Ob für einen Tagesausflug oder einen längeren Urlaubsaufenthalt, Tecklenburg hat viel Sehenswertes zu bieten. in Tecklenburg erlebt man die Schönheit der Parklandschaft des Münsterlandes. Tecklenburg ist mit seinem speziellen Charme eine der vielen Perlen in dieser wunderschönen Region.

 
 
 
 
 

 
 

Sehenswertes in Tecklenburg

Tecklenburg: Das Otto Modersohn Museum

Tecklenburg - Mit dem "Otto Modersohn Museum Tecklenburg" kehrten – nach spektakulären Sonderausstellungen in Münster, Fischerhude und Hagen – wichtige Arbeiten aus dem Frühwerk eines der bedeutendsten westfälischen Landschaftsmalers im Herbst 2015 dauerhaft an den Ort ihrer Entstehung zurück: ein Gewinn für Tecklenburg, für den Kreis Steinfurt und die gesamte Region.

 

Tecklenburg: Haus Marck lockt Friedensstifter und Verliebte

Tecklenburg - Wo 1643 die Vorverhandlungen zum Westfälischen Frieden stattfanden und knapp 200 Jahre darauf Friedrich von Bodelschwingh, der spätere Leiter der Betheler Anstalten, geboren wurde, steht heute die Wiege zahlreicher Ehen.

 

Teutoburger Wald – "Toskana des Nordens"

Bekannt durch die berühmte Schlacht zwischen Römern und Germanen im Jahre 9 nach Christus, erstreckt sich der Teutoburger Wald von Hörstel im Nordwesten, südlich an Ibbenbühren und Osnabrück vorbei, über Bielefeld zum Eggebirge, als Faltengebirge zusammen mit dem Wiehengebirge bis hinein in die Norddeutsche Tiefebene.

 

Tecklenburg: Naturerlebnis in der Talaue Haus Marck

Durch eine Vielzahl naturnaher Lebensräume für die heimische Tier- und Pflanzenwelt zeigt sich die Talaue des Wechter Mühlenbachs um Haus Marck in der Nähe von Tecklenburg als besonders naturschutzwürdiges Gebiet. Von der nassen Aue bis hin zur trockenen Bergkuppe können Besucher hier die heimische Natur erleben.

 

Tecklenburg: Das Puppenmuseum

Tecklenburg - Das Puppenmuseum in Tecklenburg ist in einem historischen Fachwerkhaus aus dem Jahr 1684 untergebracht. Das Museum zeigt eine der wertvollsten Puppensammlungen im Münsterland.

 

Tecklenburg: Der Bismarckturm

Tecklenburg – Der Bismarckverein des Kreises ließ im Jahr 1909 den Bismarckturm errichten. Ursprünglich handelte es sich bei diesem Turm um eine im Jahr 1851 erbaute Windmühle, die bis ins Jahr 1906 durch mehrfache Blitzeinschläge ausbrannte.