Tecklenburg: Das Puppenmuseum

 
 

 
 
 

Tecklenburg - Das Puppenmuseum in Tecklenburg ist in einem historischen Fachwerkhaus aus dem Jahr 1684 untergebracht. Das Museum zeigt eine der wertvollsten Puppensammlungen im Münsterland.

Puppenmuseum
Das Puppenmuseum befindet sich in einem historischen Fachwerkhaus aus dem Jahr 1684 und beherbergt eine der wertvollsten Puppensammlungen Nordrhein-Westfalens.

Die Sammlung Nahrath und Botsch ist dank der ehrenamtlichen Arbeit Tecklenburger Bürger und Bürgerinnen seit November 2003 wieder im Puppenmuseum in Tecklenburg zu sehen.

Die ältesten ausgestellten Puppen sind aus der Zeit um 1875. Zusätzlich zu den Puppen stellt das Puppenmusem Tecklenburg auch noch Puppenstuben und weiteres Spielzeug rund um die Puppe aus.

Außerdem zeigt das Museum zur Geschichte der Region noch bäuerliches Wohnen, ein Biedermeierzimmer und sechs Werke des Malers Otto Modersohn. Die vollständige Darstellung der Leinenproduktion, die in der Zeit von 1660-1845 Tecklenburg wirtschaftlich aufstreben ließ, rundet das Bild für die Besucher im Puppenmuseum Tecklenburg ab.

 
 

Online-Routenplaner Bus & Bahn

Planen Sie bequem Ihre Route von der Haustür bis zum Ziel mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Sie müssen nur noch Ihre Startadresse eingeben.

Anreise planen

 
 

Besichtigung

Puppenmuseum
Wellenberg 1
49545 Tecklenburg
Route berechnen
Auf Karte zeigen
 

Weitere Informationen

Puppenmuseum Tecklenburg e.V
c/o Heiner Schäffer
Am Himmelreich 10
49545 Tecklenburg
Tel.: 05482 703700
Email schreiben
Website besuchen
 

Führungen / Preise

Sonderöffnungszeiten mit Führung nach Vereinbarung mit der
Tecklenburg Touristik unter Telefon 05482 / 93890.

Eintritt
Kinder 4-14 Jahre: 1 Euro, Erwachsene: 2 Euro, Familien bis 5 Personen: 4 Euro