Jenseits der Schwelle - Klaus Uhlenbrock

 
 

 
 
 

Während die neu eingerichtete Kripo-Dienststelle Steinfurt eingeweiht wird, fällt fast zur gleichen Zeit ein Laienschauspieler bei einer Theaterprobe aus der Kulisse!

Jenseits der Schwelle - Klaus UhlenbrockHauptkommissar Heinz Bauer und sein Team haben ihren ersten Fall, und er fordert mehr als nur normale Routinearbeit von ihnen. Bei dem Toten handelt es sich um den weltbekannten Physiker a.D. Ernst Balder, der seit ein paar Jahren zurückgezogen in Steinfurt lebt. Es stellt sich heraus, dass Balder während seiner Tätigkeit als technischer Direktor eines Kernkraftwerkes mehrmals als Castor-Gegner in Erscheinung trat und sogar mit einer terroristischen Anti-Castor-Vereinigung in Verbindung stand! Bauer und seine Mitarbeiter ermitteln zunächst im näheren Umfeld des Toten und finden heraus, dass Balder ein Verhältnis mit der Frau eines bekannten Kriminalschriftsteller unterhielt.

Schnell geraten der Autor und seine Frau in Verdacht, mit Balders Tod etwas zu tun zu haben. Doch während einer ersten Pressekonferenz kommt es zum Eklat. Die Journalisten versuchen Bauer auf ein politische Komplott festzunageln, das hinter dem Mord an Balder stecken könnte. Und sie legen den Ermittlern Indizien vor, die darauf hindeuten, dass sein Tod tatsächlich mit einem geplanten Anschlag auf den nächsten Castor-Transport zusammenhängen könnte. Die Pressekonferenz endet in einem Desaster. Und in all der Hektik, die die neuen Fakten aufwerfen, wird eine zweite Leiche gefunden!

Jenseits der Schwelle
Klaus Uhlenbrock
2007 Tecklenborg-Verlag, Steinfurt
ISBN 10: 3-939172-09-x
ISBN 13: 978-3-939172-09-3
214 Seiten
Preis: 9,90 €