Freizeittipps in Sassenberg

 
 

 

Freizeit im Münsterland heißt, die Wahl haben zwischen einem breiten Angebot aus Kultur, Erholung, Sport und vielen Ausflugzielen. Sassenberg leistet  mit seinen regionalen  Angeboten einen Beitrag an dieser besonderen Vielfältigkeit der Region. In Sassenberg fühlt man sich zuhause, egal ob als Besucher oder Einwohner.

 
 

Neuer Fotowettbewerb "Mein Münsterland"

Das Münsterland hat viel zu bieten: Stille Orte inmitten unberührter Natur, imposante Schlösser und Burgen, Rad- und Wanderwege, Museen und historische Ortskerne. Mit dem neuen Fotowettbewerb "Mein Münsterland" sucht muensterland.de bis zum 15. Oktober 2019 die schönsten Orte und die besten Bilder der Region. Es winken Preise im Wert von über 2000 Euro!!!

 

Swingolf im Münsterland

Swingolf ist ein Spaß für die ganze Familie, für Groß und Klein und natürlich auch für Ausflüge im Freundeskreis geeignet. Ursprünglich aus Frankreich kommend und eine von alten bäuerlichen Spielen abgeleitete Erfindung erobert Swingolf seit einigen Jahren unaufhaltsam Europa und ist inzwischen selbstverständlich auch im Münsterland spielbar.

 

Radtour: Doppelschloss und Füchtorfer Heide

Diese Strecke folgt der Wabe 72 des münsterländischen Radwegenetzes und führt uns auf rund 26 Kilometern ohne nennenswerte Anstiege von Sassenberg ins Spargeldorf Füchtorf und zum Schloss Harkotten, weiter zur Füchtorfer Heide und dem Feldmarksee und schließlich zurück zum Startpunkt in Sassenberg.

 

Feldmarksee Sassenberg

In den Sommermonaten von Mai bis September erfreut sich das Strandbad großer Beliebtheit. Es handelt sich um ein EU-Badegewässer, das regelmäßig bakteriologisch und physikalisch-chemisch untersucht wird. Hunde sind daher im Bereich des Strandbades nicht gestattet.

 

Ein paar Schlösser und ein Kloster

Ostbevern im Westen des Kreises Warendorf ist hier unser Begehr. Wir starten in diesem netten Dörfchen, sehen uns das Kloster Vinnenberg an, streifen ein wenig Füchtorf und das Schloss Harkotten und kommen schließlich im niedersächsischen Glandorf an. Zurück geht es dann 20 Minuten lang mit dem Linienbus.

 

Ein niedersächsisch - westfälisches Wandererlebnis

20 Kilometer nehmen wir uns mit dieser "grenzüberschreitenden" Wanderung vor. Wir starten im niedersächsischen Bad Laer und wandern im Rundkurs über Glandorf und dem westfälischen Füchtorf zurück. Dabei bewegen wir uns auf den Hauptwanderwegen X 5, X 17, X 4 und X 23 des Westfälischen Heimatbundes.

 

Empfehlungen für Sassenberg!

Loading...
Loading...
 
 
 

 
 
 
 

Mehr Tipps für Sassenberg