Freizeittipps in Rheine

 
 

 

Freizeit im Münsterland heißt, die Wahl haben zwischen einem breiten Angebot aus Kultur, Erholung, Sport und vielen Ausflugzielen. Rheine leistet  mit seinen regionalen  Angeboten einen Beitrag an dieser besonderen Vielfältigkeit der Region. In Rheine fühlt man sich zuhause, egal ob als Besucher oder Einwohner.

 
 

Swingolf im Münsterland

Swingolf ist ein Spaß für die ganze Familie, für Groß und Klein und natürlich auch für Ausflüge im Freundeskreis geeignet. Ursprünglich aus Frankreich kommend und eine von alten bäuerlichen Spielen abgeleitete Erfindung erobert Swingolf seit einigen Jahren unaufhaltsam Europa und ist inzwischen selbstverständlich auch im Münsterland spielbar.

 

Emsflower: Buntes Blumenmeer und viele Attraktionen

Münsterland - An 365 Tagen im Jahr hat der Erlebnispark Emsflower in Emsbüren seine Türen geöffnet. Locker können Erwachsene und ebenso die Kinder hier einen ganzen Tag verbringen, Füße und Seele baumeln lassen und das vielfältige Angebot genießen.

 

Der NaturZoo in Rheine

Münsterland - Im NaturZoo Rheine erleben die Besucher die Tiere hautnah. Sie stehen mitten in den Lebensräumen der Tiere, z.B. im Storchenreservat mit über 50 Weißstörchen, von denen die meisten frei umherfliegen, oder in der Feuchtbiotopvoliere mit exotischen Stelzvögeln in einer Sumpflandschaft.

 

Der Hermannsweg Etappe 1: Von Rheine nach Hörstel

Die erste Etappe des Hermannsweges beginnt im nördlichen Münsterland, in Rheine. Zum Warmlaufen ist diese Strecke bestens geeignet, da es auf ihren knapp 20 Kilometern noch keine Höhenmeter zu bewältigen gibt. Als Warm-up bereitet sie so sachte auf die kommenden Bergetappen vor.

 

Radtour: (K)eine Bahnfahrt rund um Mesum

Diese Strecke folgt der Wabe 18 des münsterländischen Radwegenetzes und führt uns auf rund 30 Kilometern rund um Rheines Ortsteil Mesum. Die Strecke verläuft weitgehend eben und ist daher auch für ungeübtere Radfahrer leicht zu bewältigen. Vielerorts treffen wir auf Bahnrelikte...

 

Radtour: Viel Wasser und ein Wasserschloss

Diese Strecke folgt der Wabe 9 des münsterländischen Radwegenetzes und führt uns auf rund 44 Kilometern mit wenigen Anstiegen von der Rheiner Innenstadt über Hörstel nach Bevergern und über Gellendorf zurück. Zu sehen gibt es eine Menge am Wegesrand!

 

Inlinertour: Rheiner Rundkurs für Ausdauernde

Diese Inlinerroute ist mit rund 27 Kilometern etwas länger als die anderen hier vorgestellten Routen. Allerdings ist sie so ausgelegt, dass wir zunächst den Haddorfer See passieren um anschließend bei Arnolds Bauerncafe (Montags und Dienstags Ruhetag!) einzukehren. Auf dem Rückweg geht es wieder am Haddorfer See vorbei und zurück nach Rheine.

 

Radtour auf der RadBahn Münsterland

Die RadBahn Münsterland ist ein 39,4 km langer Bahntrassenradweg auf der ehemaligen Bahnstrecke von Rheine nach Coesfeld. Das vorerst letzte Teilstück konnte im Dezember 2012 frei gegeben werden.

 

Motorradroute 1: Der Kanal, die Ems und das Kloster

Die Strecke führt uns auf 66 Kilometern von Borghorst über Mesum, Elte, Rhodde zum Kloster Gravenhorst. Zurück geht es über Riesenbeck, Emsdetten nach Steinfurt. Ein bisschen bergauf und bergab geht es dabei auch: Der Gesamtan- und abstieg während dieser Rundtour beträgt immerhin 237 Meter.

 

Rund um Elte bei Rheine

War der Heilige Ludgerus in Elte? War er? War er nicht? Auch wir werden es nicht so ganz klären können, fahren aber diesem Wander-Tipp folgend zum Wandern nach Elte, einem 2300 Einwohner zählenden Ortsteil von Rheine im Kreis Steinfurt – und stoßen alle paar Schritte auf den Heiligen Ludgerus. Auf einem Rundkurs absolvieren wir familienfreundliche sieben Kilometer.

 

Empfehlungen für Rheine!

Loading...
Loading...
 
 
 

 
 
 
 

Mehr Tipps für Rheine