Rhede: Naturschutzgebiet Büngernsche-Dingdener Heide

 
 

 
 
 

Das Naturschutzgebiet Büngernsche/Dingdener Heide liegt nordöstlich des Hamminkelner Stadtteils Dingden und südlich des Rheder Stadtteils Büngern. Noch im letzten Jahrhundert erstreckte sich hier eine fast 500 ha große Heidelandschaft mit anmoorigen bis moorigen Teilflächen.

Dingdener Heide

Zu Beginn der 1920er Jahre tobte ein großer Flächenbrand in dem Gebiet. In der Folge begannen einheimische Landwirte mit der Kultivierung der Flächen.Anfangs wurden die Landstriche extensiv bewirtschaftet, später, in den 70er Jahren, dann auch intensiv. Dies ging mit einer planmäßigen Entwässerung der anmoorigen und moorigen Flächen einher. Seit 1987 steht nun die Dingdener und Büngernsche Heide unter Naturschutz. Die schrittweise Extensivierung der landwirtschaftlichen Nutzung bot zahlreichen vom Aussterben bedrohten Tier- und Pflanzenarten hier ein neues Refugium.

In den Feuchtwiesen, Hecken, Krautsäumen und Feldgehölzen kann man seltene Vögel beobachten, doch auch Reptilien, Amphibien, Libellen, Heuschrecken und andere Insekten finden hier einen wertvollen Rückzugsraum. Hier befinden sich 208 Farn- und Blütenpflanzen, wovon 33 auf der roten Liste der bestandsgefährdeten Arten in NRW stehen. In den Wintermonaten werden die Wiesen von hunderten Wildgänsen bevölkert - ein wunderschönes Schauspiel der Natur.

Im Rahmen des Projektes "Erlebte Kulturlandschaft" mit Unterstützung des Landes soll die Büngernsche-Dingdener Heide wieder lebendig werden. Ein Projekt, das die Beziehung von Mensch und Umwelt über die Jahrhunderte darstellt. In fünf verschiedenen Zeitzonen soll das Landschaftsbild, die Landnutzung, die sozial- und wirtschaftsgeschichtliche Entwicklung in den vergangenen 650 Jahren möglichst authentisch dargestellt werden. Dazu gehört nicht nur die Beweidung mit alten Haustierrassen und einer Schafherde, sondern auch die Erforschung der Lebens- und Arbeitsverhältnisse der Bevölkerung anhand von Archivalien und Quellen des Salm-Salm'schen Archivs, um so auch beispielhaft an einzelnen Familien und Höfen diese Entwicklung anschaulich machen zu können.


Anfahrt

Erholungsgebiet Dingdener Heide
Bußter Weg 100
46499 Hamminkeln
Route berechnen
Auf Karte zeigen
 

Empfehlungen für Rhede!

Loading...
Loading...