Freizeittipps in Reken

 
 

 

Freizeit im Münsterland heißt, die Wahl haben zwischen einem breiten Angebot aus Kultur, Erholung, Sport und vielen Ausflugzielen. Reken leistet  mit seinen regionalen  Angeboten einen Beitrag an dieser besonderen Vielfältigkeit der Region. In Reken fühlt man sich zuhause, egal ob als Besucher oder Einwohner.

 
 

Neuer Fotowettbewerb "Mein Münsterland"

Das Münsterland hat viel zu bieten: Stille Orte inmitten unberührter Natur, imposante Schlösser und Burgen, Rad- und Wanderwege, Museen und historische Ortskerne. Mit dem neuen Fotowettbewerb "Mein Münsterland" sucht muensterland.de bis zum 15. Oktober 2019 die schönsten Orte und die besten Bilder der Region. Es winken Preise im Wert von über 2000 Euro!!!

 

Swingolf im Münsterland

Swingolf ist ein Spaß für die ganze Familie, für Groß und Klein und natürlich auch für Ausflüge im Freundeskreis geeignet. Ursprünglich aus Frankreich kommend und eine von alten bäuerlichen Spielen abgeleitete Erfindung erobert Swingolf seit einigen Jahren unaufhaltsam Europa und ist inzwischen selbstverständlich auch im Münsterland spielbar.

 

Reken: Wild- und Tierpark Frankenhof

Münsterland (mp) - Rentiere, Rothirsche, Mufflons, Wildschweine, Störche, Zwergziegen und Füchse sind nur einige der Arten, die sich im Wildpark Frankenhof in Reken tummeln. Insgesamt warten 500 Bewohner in den Tiergehegen auf die Besucher, die das Gelände auf einem beschilderten Rundweg erkunden können.

 

Radtour: Erkundungstour durch den östlichen Kreis Borken

Auf rund 40 Kilometern gehen wir bei dieser Radtour auf Erkundungstour durch den Kreis Borken und bekommen eine Menge zu sehen, denn unsere Strecke führt uns von Reken über Heiden bis nach Borken und Ramsdorf und schließlich wieder zurück zu unserem Ausgangspunkt. Ein paar Steigungen erwarten uns zwar, aber wer sich die 40 Kilometer zutraut, schreckt auch davor nicht zurück!

 

Motorradroute 4: Von Borken in die Baumberge und zurück

Diese 110 Kilometer lange Motorradtour führt uns von Borken zum Longinusturm in den Baumbergen, durch das Naturschutzgebiet "Heubachwiesen", das Stevertal bei Nottuln und vorbei am Billerbecker Dom, zurück nach Borken. Einplanen sollten wir ca. zwei Stunden Fahrzeit auf vornehmlich kurvigen Kreisstraßen.

 

Empfehlungen für Reken!

Loading...
Loading...
 
 
 

 
 
 
 

Mehr Tipps für Reken