ANWESEND: Ausstellung und Künstleraktion in Osnabrück

 
 

 
 
 
Diese Meldung wurde am 24.02.2019 archiviert.
Für aktuellere Meldungen navigieren Sie bitte über die Startseite durch das Portal.

Osnabrück - Mit ihrer neuen Ausstellung „ANWESEND“ zeigt die galerie w in Osnabrück Werke von Christoph Peter Seidel, die sich mit dem Phänomen Farbe als plastisches Material beschäftigen.

Diese Werke bieten dem Betrachter in variierenden Formen völlig neue Ansätze zur Visualisierung von Raum und Zeit. In seinen dreidimensionalen Reliefs befreit Seidel mittels Raster das Kunstwerk vom traditionellen Bildträger. Diese Rasterstruktur, die sich in seinem frühen Werk noch als Bestandteil des Bildträgers identifizieren lässt, schwindet bei seinen aktuellen Arbeiten in den Vordergrund und visualisiert die Verdichtung von Zeit.

Angefangen mit Farbklecksen, Spiralen und letztendlich den Rasterstrukturen sucht der Maler Antworten im Phänomen „Farbe“. Der Höhepunkt wird somit erreicht, als die Farbe zum absoluten Material wird und den klassischen Bildträger dabei überflüssig macht. Die zweidimensional tradierte Malerei wird durch dreidimensionale Farbgebilde abgelöst. Mehrere Monate und hohe Konzentration erfordert es ein Kunstwerk fertigzustellen. In einem nahezu meditativen Prozess schichtet der Maler Farbschicht für Farbschicht, balanciert mit der Statik und beobachtet sein Werk genau während der Fertigstellung.

Seidel erklärt seinen eigenen künstlerischen Ansatz wie folgt: „Der Versuch über einen verzögerten Prozess eine Verdichtung von Farbmaterial zu erzeugen, als eine Verdichtung von Zeit. Realisiert als ein konkretes Objekt, wahrnehmbar in Raum und Licht soll eine Steigerung der Intensität erreicht werden, die eine konzentrierte Anwesenheit im Raum erzeugt. Kraft dieser Intensität spiegelt das Objekt seine Umgebung und weißt damit immer auch schon über dieselbe und sich selber hinaus: ANWESENHEIT.“

In enger Zusammenarbeit mit Christoph Peter Seidel schafft die galerie w in ihrem gemeinsamen Projekt „ANWESEND“ eine neue Brücke zwischen dem Künstler, seiner Kunst und dem Publikum. So bezieht sich der Titel „ANWESEND“ nicht nur auf die konzentrierte Anwesenheit eines malerischen Objekts im Raum, sondern bezieht sich auch auf die Anwesenheit des Künstlers Christoph Peter Seidel, der an den Samstagen in der galerie w an seiner Kunst arbeiten wird und so dem Betrachter die Möglichkeit gibt den Künstler in einer performativen Aktion zu erleben. Im Anschluss steht Seidel dem Publikum gerne für ein Gespräch oder zur Beantwortung von Fragen zur Verfügung.

Die Ausstellung „ANWESEND“ mit Werken von Christoph Peter Seidel ist vom 08. Februar bis zum 02. März 2019 in der galerie w, Am Heger-Tor-Wall 26 in Osnabrück zu sehen. Die Künstleraktion findet jeweils Samstag, den 09., 16. und 23. Februar von 10-15 Uhr statt. Mit einer Finissage und dem Künstlergespräch, moderiert von Dr. Stefan Lüddemann, endet die Ausstellung am 02. März 2019 um 15 Uhr.

Öffnungszeiten sind Mittwoch bis Freitag von 14-18 Uhr sowie Samstag von 10-15 Uhr und nach Vereinbarung unter der Rufnummer 0541/933 979 50.


Adresse

galerie w
Heger-Tor-Wall 26
49078 Osnabrück
Route berechnen
Auf Karte zeigen
Website besuchen
 
Loading...
Loading...