Mettingen: Das Tüöttenmuseum

 
 

 
 
 

Mettingen - Mit der Einrichtung des Tüöttenmuseums in Mettingen setzten engagierte Mitglieder des Heimatvereins einen besonderen Akzent in die Museumslandschaft des Tecklenburger Landes.

Fachwerkhäuser
Diese Fachwerkhäuser beherbergen große Teile des Tüöttenmuseums.

Die Tüötten waren wandernde Kaufleute aus Westfalen, die insbesondere im 17. und 18. Jahrhundert durch Deutschland und Nordeuropa zogen. Ihr Handeslgut war zumeist Leinen Handel.

Das dem Hotel Telsemeyer angegliederte öffentlich zugängliche Museum zeigt das Leben des Wanderhändlers und Packenträgers bis zum Großhandelskaufmann.

Im Jahre 1962 wurde mit der Einrichtung begonnen. In den vorderen Räumen des Hotels beginnt die Darstellung der wechselvollen Geschichte der Tüötten (Gewölbe, Frühstückszimmer, Dielenraum, Upkammer). Wandgemälde, Zeichnungen und Hinterglasbilder geben Einblick in das Leben der Tüötten (Leinenhändler) und ihrer Familien.

Das Tüöttenmuseum in Mettingen besteht aus drei Fachwerkhäusern, die als Museum eingerichtet sind, um den schmucken Fachwerkbau und die Wohnkultur unserer Vorfahren der Nachwelt zu erhalten. Das Museum zeigt eine umfangreiche Sammlung von Möbeln, Gebrauchsgegenständen und altem Brauchtum aus der Zeit unserer Vorfahren.

Das erste Haus des Tüöttenmuseums Mettingen stammt aus der Bauerschaft Wiehe, ist originalgetreu aufgebaut und zeigt: Herdstelle mit Rauchfang und Zubehör, Webstuhl, Figurengruppe in alter Kleindung am Spinnrad, Gebrauchsgegenstände wie Kessel, Kannen, Kaffeebrenner, sämtliche zur Leinenherstellung benötigten Gegenstände wie Brake, Hechel, Spinnrad, Haspel, Arbeitsbock mit Geräten für den Holzschuhmacher und eine massiv eichene Anrichte mit Delfter Porzellan.

Das zweite Haus des Tüöttenmuseums Mettingen ist dem ersten angefügt und eine maßgerechte Nachbildung des Hemmelgarnschen Hauses und zeigt unter anderem Einrichtungsgegenstände und Kleindungsstücke aus dem 19. Jahrhundert.

Das dritte Haus des Tüöttenmuseums Mettingen dagegen ist die Nachbildung des zum Brenninckhofs Wiehe gehörenden Heuerhauses und wartet unter anderem mit einer Figurengruppe in schwarzer Festtagskleidung und einer umfangreichen Sammlung von Bildern, Zeitungsausschnitten und Urkunden bekannter Tödden auf.

 
 

Online-Routenplaner Bus & Bahn

Planen Sie bequem Ihre Route von der Haustür bis zum Ziel mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Sie müssen nur noch Ihre Startadresse eingeben.

Anreise planen

 
 

Besichtigung

Tüöttenmuseum
Markt 6-8
Mettingen
Route berechnen
Auf Karte zeigen
Website besuchen
 

Führungen

Die Mettinger Touristen-Information vermittelt Führungen unter Telefon 05452 5213.
 

Empfehlungen für Mettingen!

Loading...
Loading...