Die Landesgartenschau-Route

 
 

 
 
 

Münsterland - Die Landesgartenschau-Route reicht von Paderborn Schloss Neuhaus über Rietberg, Rheda-Wiedenbrück, Oelde und Hamm bis nach Lünen - oder halt umgekehrt. Phantasievoll angelegte Parkanlagen bieten Platz zum Verweilen und Durchatmen. Die Anlagen der Landesgartenschauen von 1984, 1988, 1994, 1996 und 2001 und 2008 sind die Höhepunkte dieser Strecke, blühende Oasen in der Mitte Westfalens.

Die LandesGartenSchau-Route verläuft quer durch das Kulturland Westfalen mit einer Vielzahl von Landschafts- und Naturschutzgebieten sowie kunstvoll angelegten Parkanlagen mit tollen Spielmöglichkeiten. Auf der Tour entlang der LGS-Route erwartet die Radtouristen eine Mischung aus Ruhe in der Natur und dem fröhlichen Leben in den historischen Städten und idyllischen Dörfern.

Entlang der Strecke liegen sechs Landesgartenschau-Gelände, mit prächtigen und kunstvoll angelegten Parklandschaften:

  • Schloß- und Auenpark in Paderborn-Schloß Neuhaus (Landesgartenschau 1994)
  • Landesgartenschau in Rietberg (Landesgartenschau 2008)
  • Flora Westfalica in Rheda-Wiedenbrück (Landesgartenschau 1988)
  • Vier-Jahreszeiten-Park in Oelde (Landesgartenschau 2001)
  • Maximilianpark in Hamm (Landesgartenschau 1984)
  • Seepark in Lünen (Landesgartenschau 1996)

 

Der Maximilianpark in Hamm

Im festlichen Blütenschmuck eröffnete 1984 die erste Landesgartenschau Nordrhein-Westfalens auf dem ehemaligen Zechengelände in Hamm ihre Pforten. Auch heute noch lockt der Maximilianpark am Rande des Reviers jährlich Tausende Besucher und vor allem Leute mit Kindern an.

Maximilianpark Hamm GmbH
Alter Grenzweg 2
59071 Hamm
Tel.: 02381 - 982 10-0

Der Vier-Jahreszeitenpark in Oelde


Eine Landschaft, wie die Natur sie geschaffen hat: mal offen und weitläufig, mal verschwungen und geheimnisvoll, mal ein buntes Blumenfeld, mal ein blauer See, mal... Das ist der Vier-Jahreszeitenpark in Oelde.

Während der Landesgartenschau 2001 "Blütenzauber und Kinderträume" wurden den Kindern und Erwachsenen ein einzigartiges Arrangement aus Flora, Fauna und Unterhaltungsprogramm geboten. Dieser Zauber eines Sommers blüht im Vier-Jahreszeiten-Park weiter.

Infos
Vier-Jahreszeiten-Park Oelde
Herrenstraße 9
59302 Oelde

Rietberg

2008 war die Landesgartenshow in Rietberg zu Gast und umspielte den Historischen Stadtkern und die sieben Stadtteile. Noch jetzt gib es allerhand zu sehen.

Die Johanneskapelle ist Rietbergs bedeutendstes kulturhistorisches Baudenkmal. Besuchen Sie dieses spätbarocke Kleinod aus dem Jahr 1748. Beim Spaziergang zum Historischen Stadtkern entlang des Wassers bieten ein großer Spielplatz, ein Barfuß- und Sinneslehrpfad sowie ein archäologisches Grabungsfeld aus der Jungsteinzeit erlebnisorientierte Abwechslung für jede Generation.
Auch grafschaftliche Residenzen und ein einzigartiges Fachwerkensemble mit dem ältesten Haus Rietbergs aus dem Jahr 1553 haben schon viele Besucher in ihren Bann gezogen. Kunstausstellungen und Einkaufsmöglichkeiten warten zudem auf Besucher.



Weitere Informationen

Geschäftsstelle der LandesGartenSchau-Route:
Stadt Delbrück
Marktstraße 6
33129 Delbrück



Tel.: Telefon: 05250 / 996-112 Telefax: 05251 / 1322736112
Website besuchen