Des Riesen Grienkenschmieds Fluthilfe

 
 

 
 
 

Der Teich am Bahnhof in Altenberge, so die Sage, verdankt seine Entstehung den riesengroßen Holzschuhen des Riesen Grienkenschmied. Und alles nur, weil der Riese einmal geholfen hatte, so gut er konnte…

Der Riese Grienkenschmied wurde nämlich eines Tages, als es schon seit Wochen ins Strömen geregnet hatte, von dem Dorf Greven zur Hilfe gerufen. Felder, Wiesen und zahlreiche Bauernhäuser standen unter Wasser. Durch die gewaltigen Wassermassen waren außerdem noch die Brücken der Ems weggerissen worden.

Befanden sich die Menschen in solch großer Not, dann riefen sie zumeist den Riesen Grienkenschmied zur Hilfe. Und der gutmütige Riese half immer wieder gerne den Menschen. Sie baten ihn, dass er sie doch über die weit übergetretenen Ufer der Ems hinübersetzte, damit sie irgendwie den Wassermassen entkamen. An vielen Stellen konnte der Riese ihnen auch helfen und er setzte mit seinen starken Armen nicht nur die Leute, sondern auch das Vieh über.

An den Stellen, an denen er die Menschen und das Vieh nicht hinübertragen konnte, zog er sich seine riesengroßen Holzschuhe aus, band einen Strick daran und zog sie in dem Schuh über das Wasser. Diese Arbeit war fürchterlich anstrengend für den Riesen und er war immer sehr erschöpft nach solch mühevollen Tagen.

Als der Riese Grienkenschmied eines Tages mal wieder den Grevenern geholfen hatte und auf dem Weg nach Hause nach Altenberge war, passierte ihm eine wirklich ärgerliche Geschichte. Die Wege waren schlecht und vom vielen Regen aufgeweicht, waren sie feucht und lehmig. Dort an der Stelle, an der heute der Bahnhof in Altenberge steht, blieb der Riese mit beiden Füßen tief im Lehm stecken. Der Länge nach fiel er in den tiefen, schlammigen Boden und konnte nur mühsam wieder aufstehen. Seine riesigen Holzschuhe blieben aber im Lehm stecken – er war zu müde sie auch noch hinauszuziehen.

Als wieder besseres Wetter aufkam und die Erde nach und nach durchtrocknete, machte der Riese Grienkenschmied sich eines Morgens auf den Weg zu der Stelle, an der seine Schuhe im Lehm stecken geblieben waren. Mit einer riesengroßen Schaufel grub er seine Schuhe wieder aus dem Dreck heraus. Und eben genau an dieser Stelle, an der der Riese seine Schuhe wieder ausgegraben hat, entstand ein tiefer Teich, der noch heute an den hilfreichen Riesen Grienkenschmied erinnert.


Empfehlungen für Legden!

Loading...
Loading...
 
 
 

 
 
 
 

Mehr Tipps für Legden