Ausflugstipps für das Wochenende vom 03. und 04. November 2018

 
 

 
 
 
Diese Meldung wurde am 05.11.2018 archiviert.
Für aktuellere Meldungen navigieren Sie bitte über die Startseite durch das Portal.

Ein sonniger Samstag und ein milder, trockener Sonntag stehen dem Münsterland bevor. Der Winter lässt weiter auf sich warten und wir genießen noch einmal den angenehmen Herbst im Münsterland - zum Beispiel mit diesen Ausflugstipps aus der ganzen Region...

 
 

Wasserschloss und Kappesmarkt

Das Wasserschloss Raesfeld mit der es umgebenden Schlossfreiheit, dem Tiergarten, dem Naturerlebnisgelände, der umliegenden Gastronomie und den zahlreichen Spazier- und Wanderwegen ist auch im Herbst immer einen Besuch wert. An diesem Wochenende können wir eine Stippvisite an einem der schönsten Wasserschlösser Westfalens mit einem Abstecher zum historischen Kappesmarkt im Raesfelder Ortskern verbinden.

Alle Infos zum Wasserschloss Raesfeld
Alle Infos zum Naturerlebnisgelände
Alle Infos zum Kappesmarkt

 

 
 
 
 

Dörenther Klippen und Novemberleuchten

Herbst ist Wanderzeit - bei den derzeitigen Wetterbedingungen gilt dies umso mehr! Besonders schön ist das Wandern im Münsterland auf den Premiumwanderwegen Teutoschleifen im Tecklenbruegr Land. Eine dieser Touren, die Schleife Dörenther Klippen, ist im Herbst besonders schön und sei für dieses Wochenende wärmstens empfohlen. Sie lässt sich zudem prima mit einem Besuch am nahe gelegenen Kulturspeicher Dörenther verbinden, wo am Samstag und Sonntag das Novemberleuchten stattfindet.

Alle Infos zur Teutoschleife Dörenther Klippen
Alle Infos zu den Dörenther Klippen
Alle Infos zum Novemberleuchten

 

 
 
 
 

Martinsmarkt und mehr in Rheine

Foto: Steffen Gude
Foto: Steffen Gude

Der traditionelle Martinsmarkt in Rheine ist in 2018 etwas ganz Besonderes. In diesem Jahr wird ein Mittelalter- und historischer Markt mit Lagerleben, Gauklern, und Krämern die Innenstadt erobern und für einen stimmungsvollen Aufenthalt sorgen. Mit Live-Musik, Feuershows, Prangerspielen, Fakir-Shows und einem handbetriebenen Holzriesenrad für Kinder werden an allen drei Tagen tolle Aktionen geboten. Das fahrende Volk schlägt seine Zelte auf und Krämer bevölkern die Stadt, eine Wahrsagerin zeigt ihr Können und sagt die Zukunft mit ihren Karten voraus und ein Kaffeeröster röstet nach uralter Sitte auf offenem Holzkohlefeuer seinen Kaffee. Überdies öffnen am Sonntag auch noch die Geschäfte in der Rheiner Innenstadt ihre Türen. Auch der Falkenhof lädt übrigens zum Tag der offenen Tür am Sonntag ein.

Alle Infos zum Martinsmarkt
Alle Infos zum Tag der offenen Tür im Falkenhof
Alle Infos zum Falkenhof

 

 
 
 
 

Herbstliches Münster entdecken

Wenn es früher dunkel wird, die Straßen und Gassen Münsters glitzern und strahlen ist es hier gleich doppelt so schön. Mit einer Nachtwächter-Tour durch das abendlicher Münster im Herbst lässt sich die Westfalenmetropole besonders gut erkunden. Wer es etwas heller und aufregender mag, der ist derzeit mit dem Herbstsend, der noch bis zum 4. November läuft, gut bedient. Und wer sich am Tag schon mal die Beine vertreten und etwas mehr sehen möchte, der dreht einfach noch eine Runde um den Aasee.

Alle Infos zur Nachtwächtertour
Alle Infos zum Herbstsend
Zum Wandertipp Rund um den Aasee

 

 
 

Erkundungstour in die Dreiburgenstadt

Wegen der Burgen Vischering, Lüdinghausen und Kakesbeck wird die Stadt Lüdinghausen im Kreis Coesfeld auch die Dreiburgenstadt genannt. Zwei der Burgen - Vischering und Lüdinghausen - lassen sich bequem bei einem kleinen Spaziergang erkunden. In der Burg Vischering wartet zudem noch das Münsterlandmuseum darauf, erkundet zu werden. Wenn wir uns an diesem Sonntag auf den Weg in die Dreiburgenstadt machen, können wir zudem noch das Kartoffelfest nebst verkaufsoffenem Sonntag in der Innenstadt besuchen.

Alle Infos zu Burg Vischering
Alle Infos zu Burg Lüdinghausen
Alle Infos zum Kartoffelfest