Elektronische Schnitzeljagd in Reken

 
 

 
 
 

Reken (mp) - Schatzsucher aufgepasst: Das Zauberwort heißt „Geocachen“. Mithilfe von Satellitentechnik können Radfahrer in Reken auf eine von Satelliten gesteuerte Schnitzeljagd gehen und Schätze finden.

Geocachen (von griechisch geo = Erde und englisch cache = geheimes Lager) bedeutet, mit Hilfe eines GPS-Geräts Dinge zu finden, deren geographische Daten bekannt sind.

Die 28 Kilometer lange Radtour beginnt an der Jugendherberge in Groß Reken. Hier erhält man ein GPS-Gerät, welches den Weg durch die fünf Rekener Ortsteile und zu den Schätzen weist. Denn an verschiedenen Wegpunkten gilt es, knifflige Verstecke in Form von Filmdosen oder Markierungen zu finden.

Unterwegs bieten sich den hungrigen oder durstigen Schatzsuchern vielfältige Einkehrmöglichkeiten in gastronomischen Betrieben. Und am Ende der Satelitengesteuerten Schnitzeljagd wartet auf die fleißigen Teilnehmer eine kleine Überraschung.

Für den kompletten Rundkurs sollte eine Dauer von etwa 4 bis 5 Stunden eingeplant werden. Das Angebot eignet sich besonders für Familien mit Kindern.

Die Tagesgebühr für das GPS-Gerät beträgt 10 Euro.



Informationen und Anmeldungen

Tourist-Info der Gemeinde Reken
Kirchstraße 14
48734 Reken
Tel.: Telefon: 0 28 64 / 94 40 35, Fax: 0 28 64 / 94 42 99
Email schreiben
Website besuchen