Die Soestwarte in Beckum

 
 

 
 
 

Beckum - Im Mittelalter wurde auch die Stadt Beckum – wie die meisten anderen Städte zu dieser Zeit – von einer Stadtmauer umschlossen.

Auch die Feldmark, der landwirtschaftlich genutzte Bereich im Umfeld der Stadt, wurde von einer doppelten bis dreifachen Wallanlage geschützt. Ergänzt wurden die Befestigungsanlagen durch 4 Stadttore und 22 Wachtürme, von denen ein Wehrturm der Stadtmauer und die so genannte Soestwarte erhalten geblieben ist.

Die Soestwarte steht Besuchern heute als Aussichtsturm zur Verfügung und erlaubt, durch ihre Lage auf dem Höxberg, einen weiten Blick ins Umland. Das südlich der Stadt gelegene Naherholungsgebiet „Höxberg" zieht jährlich eine Vielzahl von Erholungs- und Freizeitsuchenden an.

Im Inneren des Turmes sind die sogenannten "Beckumer Anschläge" zu sehen, Illustrationen der Schildbürgerstreiche in Beckum, gefertigt vom Beckumer Maler W. Enkmann im Jahre 1958.


Standort

Soestwarte
Soestwarte
Beckum
Route berechnen
Auf Karte zeigen
 

Weitere Informationen

Stadt Beckum
Weststraße 46
59269 Beckum
Tel.: Telefon: 0 25 21/29 99 628, Telefax: 0 25 21/8 257 27
Email schreiben
Website besuchen