Wadersloh: Hoher Wohn- und Freizeitwert

 
 

 
 
 

Wadersloh – Wadersloh wird sowohl durch alte als auch durch moderne Architektur geprägt, Kunst genauso wie Industrieanlagen bestimmen das Erscheinungsbild der traditionsbewussten Gemeinde.

Wadersloh

Wadersloh entstand 1975 aus den ehemals selbstständigen Orten Liesborn, wo 800 n. Chr. mit der Gründung der Abtei die Siedlungsgeschichte dieser Region beginnt, Diestedde mit der sagenumwobenen Femeeiche und Wadersloh, dem Verwaltungssitz. Das heutige Wadersloh beherbergt über 12.000 Einwohner, liegt im Süd-Osten der Beckumer Berge und damit des Kernmünsterlandes, im Süd-Osten des Kreises Warendorf und des Regierungsbezirks Münster.

Schloss Crassenstein in Wadersloh
Schloss Crassenstein in Wadersloh wurde erstmals 1376 urkundlich erwähnt.

Die Gemeinde verfügt über ein umfangreiches soziales Angebot. Angefangen bei den Kindergartenangeboten, Schulen, einer umfangreichen Kinder- und Jugendförderung, bis zur Seniorenarbeit findet hier jedes Familienmitglied, was es benötigt. Die Kirchen und auch die sozialen Vereine, Einrichtungen und Organisationen wie beispielsweise der Jugendtreff „Villa Mauritz“ leisten ebenfalls einen wichtigen und wertvollen Beitrag. Auch das Bildungsangebot in Wadersloh ist reichhaltig. Es umfasst vielfältige Bildungsformen, Grund-, Haupt-, Realschulen und ein Gymnasium. Für die Erwachsenenbildung bietet die VHS Beckum-Wadersloh ein umfangreiches Angebot an.

Wadersloh ist auch als touristisches Reiseziel interessant. Denn hier werden alle Voraussetzungen für einen angenehmen, erholsamen Aufenthalt erfüllt. Das Wandern macht hier Spaß, ebenso eine Radtour auf ausgeschilderten Radrundwegen oder eine Planwagenfahrt. In gemütlichen Gasthöfen, Hotels und Bauernhofpensionen werden die Gäste mit echt westfälischer Gastfreundschaft umsorgt. Auch Sehenswürdigkeiten kann Wadersloh bieten wie beispielsweise die Margaretenkirche mit Taufstein aus dem 15 Jh., das Wasserschloss Crassenstein sowie Abteikirche und Museum Abtei Liesborn mit einer bedeutenden Kreuzsammlung. Kulturelle Angebote werden in Form von Liesboner Museumskonzerten, des Musikforums, von wechselnden Ausstellungen im Museum Abtei Liesborn, des Handwerkstages, Rosenmontagsumzug, von Maibaum- und Schützenfesten geboten.

Wadersloh ist auch ein Wirtschaftsstandort mit Potenzial für die Zukunft. Die Nähe zu den Städten Oelde, Lippstadt, Beckum und Rheda-Wiedenbrück machen die Gemeinde für die unterschiedlichsten Gewerbe- und Dienstleistungsunternehmen attraktiv. Wadersloh liegt zwischen der A2 und der A44 am östlichen Rande des Münsterlandes und zugleich im südwestlichen Randbereich der wirtschaftsstarken Region Ostwestfalen/Lippe. Die Oberzentren Lippstadt, Bielefeld, Hamm und Paderborn sind über die A2 sowie ein gut ausgebautes Netz an Bundes- und Landstraßen in Kürze zu erreichen. Die Flughäfen Dortmund und Paderborn sind nur 40 Minuten entfernt.


Standort

Wadersloh
Wadersloh
Route berechnen
Auf Karte zeigen
 

Statistische Daten

Kreis Warendorf
Höhe 78 m ü. NN
Fläche 117,03 km²
Einwohner: 12.667
Einwohner / km²: 108
Postleitzahl 59329
Vorwahlen 02523, 02520, 02945
Kfz-Kennzeichen WAF
Gemeindeschlüssel 05 5 70 048