Velen-Ramsdorf: „Gemeinde im Grünen“

 
 

 
 
 

Velen – Velen-Ramsdorf, die „Gemeinde im Grünen“, bietet knapp 13.000 Einwohnern ein familienfreundliches Zuhause im Münsterland. Aber auch Besucher kommen hier auf ihre Kosten. Ob ein Sonntagsausflug, ein geruhsames Angelwochenende an der Ramsdorfer Aa oder ein Ausritt hoch zu Pferde, in Velen-Ramsdorf findet sich für jeden das passende Angebot.

Velen

Am 25. April 2003 überreichte der Regierungspräsident Dr. Jörg Twenhöven in einer feierlichen Zeremonie Velen-Ramsdorf die Ernennungsurkunde zum staatlich anerkannten Erholungsort. Die touristisch attraktive Doppelgemeinde liegt innerhalb des Kreises Borken mitten im wunderschönen Münsterland. Die reizvolle Landschaft in und um den Naturpark Hohe Mark ist wie geschaffen für Rad- und Inliner-Touren sowie lange Wanderungen. Eine attraktive Gastronomie und ein reiches Angebot an Beherbergungsbetrieben runden das Angebot ab.

Schloss Velen aus der Vogelperspektive.
Schloss Velen aus der Vogelperspektive.

Erholung und Freizeitgestaltung kann man in Velen-Ramsdorf gut miteinander verbinden, indem man beispielsweise die zahlreichen Sehenswürdigkeiten besucht: die Burg Ramsdorf mit Museum, das Wasserschloss Velen mit dem dazugehörigen Schloss und Tiergarten sowie dem Arthesischen Brunnen. Auch für Sportbegeisterte ist gesorgt. In den beiden Ortsteilen Velen und Ramsdorf sind jeweils Sportplätze, Tennisplätze, eine Tennishalle und ein Freibad vorhanden. In Nordvelen gibt es eine Reitanlage mit zwei Reithallen. Durch die Möglichkeiten zum Angeln, Bogenschießen und Golfen wird das umfangreiche Sportangebot abgerundet.

Velen bietet in seinen beiden Ortsteilen Velen und Ramsdorf familienfreundliches und ruhiges Wohnen in guter Nachbarschaft. Kein Wunder, dass Velen langsam aber stetig wächst. Nicht zu klein, haben die Ortsteile Velens ihre ganz eigene Identität entwickelt. Velen und Ramsdorf sind „Orte der kurzen Wege“. Mit dem Fahrrad lassen sich fast alle Besorgungen für den täglichen Bedarf erledigen. Die wohnungsnahe Versorgung mit Einzelhandelsgeschäften und Dienstleistungen macht es möglich. Für die gute Lage sprechen auch die Münsterländische Parklandschaft und die schnelle Anbindung über die Autobahn an das Ruhrgebiet und nach Münster.

Dank einer vorausschauenden und auf die Zukunft gerichteten Gewerbeflächenbedarfsplanung ist man in der Lage, ansiedlungswilligen Unternehmen bedarfsgerechte Flächengrößen in unterschiedlichen Qualitäten und für fast jede gewünschte Nutzung offerieren zu können. Von besonderer Bedeutung für den Standort ist die Anbindung der K 55 (Ramsdorf-Heiden) an die B 67 und somit auch an die A 31, wodurch eine direkte Verbindung zum nahe gelegenen Ruhrgebiet hergestellt wird.



Statistische Daten

Kreis: Borken
Höhe: 57 m ü. NN
Fläche: 70,52 km²
Einwohner: 12.976
Einwohner / km²: 184
Postleitzahl: 46342
Vorwahl: 02863
Kfz-Kennzeichen: BOR
Gemeindeschlüssel: 05 5 54 064