Waldorfschule Lienen genehmigt

 
 

 
 
 
Diese Meldung wurde am 25.06.2015 archiviert.
Für aktuellere Meldungen navigieren Sie bitte über die Startseite durch das Portal.

Münster / Lienen - Wolfgang Weber, Schulabteilungsleiter bei der Bezirksregierung Münster, hat heute (17. Juni) die Genehmigung für die Errichtung und den Betrieb der Freien Waldorfschule Lienen im Beisein von Lienens Bürgermeister Dr. Martin Hellwig an die Vertreter des Trägervereins Marion Degel, Benjamin Moore und Ariane Sternke überreicht.

Schulabteilungsleiter Wolfgang Weber (4.v.l.) überreicht im Beisein von Lienens Bürgermeister Dr. Martin Hellweg (r.), Dezernentin Ursula Schraa (3.v.r.) und Sachbearbeiterin Kerstin Stichling (lks.) die Genehmigung anBenjamin Moore, Marion Degel (3.v.l
Schulabteilungsleiter Wolfgang Weber (4.v.l.) überreicht im Beisein von Lienens Bürgermeister Dr. Martin Hellweg (r.), Dezernentin Ursula Schraa (3.v.r.) und Sachbearbeiterin Kerstin Stichling (lks.) die Genehmigung anBenjamin Moore, Marion Degel (3.v.l.) und Ariane Sternke

Nachdem das Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen die Zustimmung zu der Errichtung dieser Ersatzschule eigener Art erteilt hat, konnte die Bezirksregierung Münster die Genehmigung zum Start des Schuljahres 2015/ 2016 erlauben.

Die Waldorfschule Lienen nimmt ihren Betrieb im Gebäude der ehemaligen Hauptschule am Lührmann Weg in Lienen mit 24 Schülerinnen und Schülern als Schule des gemeinsamen Lernens mit den Förderschwerpunkten emotionale und soziale Entwicklung und Lernen auf.

Die Aufnahme der ersten Kinder mit sonderpädagogischem Unterstützungsbedarf wird zum nächsten Schuljahr erwartet.

Die Waldorfpädagogik hat in Lienen eine langjährige Tradition. Seit mehr als 25 Jahren gibt es dort bereits eine Waldorfkindertagesstätte.


Loading...
Loading...