Radtour: Driland- und Dinkel-Tour

 
 

 
 
 

Diese Strecke folgt der Wabe 26 des münsterländischen Radwegenetzes und führt uns auf rund 29 Kilometern mit kaum nennenswerten Anstiegen durch den Gronauer Südosten. Wir kommen am Drilandsee vorbei und begeleiten auch das Flüsschen Dinkel ein Stück weit.

Dreiländersee
Nach sechs Kilometern erreichen wir den Dreiländersee, an dem im Sommer natürlich Hochbetrieb herrscht.

Wir starten unsere Tour am Stadtpark in Gronau und radeln zunächst weiter stadteinwärts, vorbei am wunderschönen alten Rathausturm. Alsbald treffen wir zum ersten Mal die Dinkel und sind nun zugleich auch auf dem Radweg der das münsterländische Gronau und das niederländische Losser verbindet. Nach rund sechs Kilometern erreichen wir den Dirlandsee, direkt auf der Grenze Niederlande, Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen gelegen, was ihm seinen Namen bescherte.

Wir halten uns nun südlich und erreichen, nachdem wir die Autobahn überquert haben, das Bodendenkmal in der Ammert – anhalten und absteigen lohnt sich! Anschließend geht es weiter bis nach Epe, wo wir abermals auf die Dinkel treffen, die hier Schepers Mühle mit Wasserkraft versorgt. Der Dinkel folgend radeln wir durch Epe und erreichen nach wenigen Kilometern schon wieder unseren Ausgangspunkt am Stadtpark in Gronau.

Kurzportrait


Startpunkt / Parken

St. Antonius-Hospital Gronau
Möllenweg 22
48599 Gronau
Route berechnen
Auf Karte zeigen