Sehenswürdigkeiten in Greven

 
 

 

Ob für einen Tagesausflug oder einen längeren Urlaubsaufenthalt, Greven hat viel Sehenswertes zu bieten. in Greven erlebt man die Schönheit der Parklandschaft des Münsterlandes. Greven ist mit seinem speziellen Charme eine der vielen Perlen in dieser wunderschönen Region.

 
 
 
 
 

 
 

Sehenswertes in Greven

Greven: Das Freilichtmuseum Sachsenhof

Greven - Das Freiluft-Museum Sachsenhof in Greven-Pentrup demonstriert die Siedlungsgeschichte des Münsterlandes.

 

Greven: Die Grevener Emsaue

Die Emsaue ist Grevens größtes Naturschutzgebiet. Insgesamt rund sieben Prozent der Grevener Stadtfläche stehen unter Naturschutz. Diesen vergleichsweise hohen Wert verdankt Greven vor allem dem Fluss, der auch die Geschichte der Stadt entscheidend geprägt hat - der Ems.

 

Greven-Gimbte: Die Bockholter Berge

Die Bockholter Berge bei Gimbte sind ein gutes Beispiel dafür, dass auch ein Naturschutzgebiet menschlicher Pflege bedarf...

 

Steinfurter Land: Drei Flüsse - eine Region

Steinfurter Land - Drei Flüsse durchziehen das Steinfurter Land von Süden nach Norden. Die Vechte im Westen, die Ems im Osten und mittendrin die Steinfurter Aa. Flüsse sind wichtige Lebensadern. Für die Natur, aber auch für den Menschen.

 

Greven: Landwirtschaftlicher Museumshof in Gimbte

Greven/Gimbte - Einen Einblick in die Landwirtschaft im ausgehenden 19. und beginnenden 20. Jahrhundert vermittelt der Landwirtschaftliche Museumshof Averkamp in Gimbte bei Greven.

 

Greven: St. Martinus

Greven - Die Stadt- und Marktkirche St. Martinus wurde vom heiligen Liudger gegründet, den Karl der Große im 8. Jahrhundert mit der Missionierung des Münsterlandes beauftragt hatte. Der Grund für den Bau einer Kirche zu dieser frühen Zeit war, dass das Urspiel Greven sehr groß war.

 

Empfehlungen für Greven!

Loading...
Loading...
 
 
 

 
 
 
 

Mehr Tipps für Greven