Winter erleben

 
 

 
 
 

Der Winter im Münsterland ist da und lässt die münsterländische Parklandschaft in einem ganz anderen Licht escheinen. Wir haben besonders lohnenswerte Ausflugstipps für den Winter zusammen gestellt – von der Wandertour über Ausflugstipps für Familien bis hin zu besonders naturbelassenen Ecken. Entdecken Sie das Münsterland im Winter!

Emsflower: Buntes Blumenmeer und viele Attraktionen

Münsterland - An 365 Tagen im Jahr hat der Erlebnispark Emsflower in Emsbüren seine Türen geöffnet. Locker können Erwachsene und ebenso die Kinder hier einen ganzen Tag verbringen, Füße und Seele baumeln lassen und das vielfältige Angebot genießen.

 

Erholungsgebiet Bentlage

Einen Winterausflug für die ganze Familie mit einem umfangreichen Programm für Groß und Klein verspricht das Erholungsgebiet Bentlage in Rheine. Ein ausgedehnter Spaziergang, ein Besuch im Kloster und ein Abstecher zu Saline und NaturZoo garantieren einen erlebnisreichen Tag!

 

Recke: Naturschutzgebiet Recker Moor

Das Recker Moor ist eines der am besten erhaltenen Moore in Nordrhein-Westfalen. Es ist Teil des FFH-Gebietes "Mettinger und Recker Moor" und des EU-Vogelschutzgebietes "Düsterdieker Niederung". Das Moor mit seinem einzigartigen Artenspektrum und seiner geheimnisvollen Weite ist ein unvergleichbarer Ort.

 

Ritters Ü-30-Winterwanderungen

Auch im letzten Winter waren die Winterwanderungen ein voller Erfolg. Unterwegs wurden die Teilnehmer mit herzhafter Grillwurst, leckeren Getränken und einem gemütlichen Lagerfeuer versorgt. Abends wurde bis tief in die Nacht gefeiert. Seien Sie auch mit dabei, wenn das Landgut Hotel Ritter in Stadtlohn wieder zu seinen Ü-30-Winterwanderungenn einlädt.

 

Bocholt: Inselbad BAHIA

Münsterland - Mit 1.400 m² Wasserfläche bietet das Bocholter Inselbad Bahia seinen Besuchern bei Wassertemperaturen von bis zu 32°C ein großes Erlebnisbecken mit vier Schwimmbahnen, Unterwasser-Musik und -Liegen, Wand- und Bodensprudler, eine Abenteuergrotte und zwei Hot-Whirlpools mit 36°C.

 

Longinusturm: Rodeln, spazieren, aufwärmen

Der Longinusturm bietet nicht nur die höchste Aussichtsplattform des Münsterlandes, sondern zugleich alle Möglichkeiten für einen winterlichen Ausflug. Ganz in der Nähe warten tolle Rodelpisten auf wagemutige Schlittenfahrer, mehrere Rundwanderwege laden zum Erkunden der Landschaft ein und im unteren Bereich des Turms wartet ein Cafe zum Aufwärmen auf seine Besucher.

 

Winterspaß am Aasee in Münster

Spätestens wenn der Aasee in Münster zufriert, wirkt dieser wie ein Magnet. Und da der See nicht besonders tief ist, stehen die Chancen gar nicht schlecht. Zwar gibt die Stadt Münster die Eisfläche nie offiziell frei, aber spätestens wenn es zwei Wochen lang richtig kalt war und sich langsam immer mehr Menschen auf dem See tummeln, kann man sich ruhig auch trauen. Doch auch rund um den Aasee bieten sich viele Möglichkeiten für einen winterlichen Ausflug.

 

Ofenzauber in Ostbevern

Wenn es draußen richtig kalt ist, geht nichts über ein ausgiebiges Schlemmermenü im Warmen und in behaglicher Atmosphäre. Der "Ofenzauber" im Alten Kaseinwerk in Ostbevern ist genau das Richtige für Gruppen, die es sich kulinarisch einmal richtig gut gehen lassen wollen.

 

Wasserschloss Raesfeld

Das Wasserschloss Raesfeld hat auch im Winter eine Menge zu bieten. Bei dauerhaft kalten Temperaturen lädt die Gräfte zum Schlittschuhlaufen ein, der Tiergarten bietet Gelegenheit zu einem kleinen Winterspaziergang, das Schloss-Café wärmt die Besucher auf und auch ein kleiner Adventsmarkt wartet hier auf die Besucher.

 

Besuch der Krippenausstellung in Telgte

Die 76. Krippenausstellung im RELíGIO, dem Westfälischen Museum für religiöse Kunst in Telgte, steht in diesem Jahr unter dem Thema "Stern über Bethlehem". Zu sehen sind nicht nur Krippen aus Westfalen und Deutschland, sondern aus der ganzen Welt.