Velen: Burg Ramsdorf gestattet einen Blick zurück

 
 

 
 
 

Velen - Auf jeden Fall einen Abstecher wert ist die Burg Ramsdorf bei Velen. Auch ein Museum wartet hier auf die Besucher.

Geschichte und Architektur

Burg Ramsdorf
Seit 1930 beherbergt die Burg das Museum Burg Ramsdorf. Foto: www.wehrbauten.de

Die Burg Ramsdorf, 1425 für den Bischof Heinrich von Moers errichtet, wurde in der münsterischen Stiftsfehde (1551-1556) zerstört. Das heute bestehende rechteckige Backsteingebäude wurde 1732 neu erstellt.

Reste der Anlage aus dem 15. Jahrhundert, darunter der Eckturm, wurden wieder verwendet. Seit 1992 ist in ihr das Museum Burg Ramsdorf eingerichtet. Der Besucher lernt durch die Ausstellung die Vor- und Frühgeschichte, volks- und naturkundlicher Aspekte der Region kennen.

Seit 1930 beherbergt die Burg das Museum Burg Ramsdorf. Die 1993 nach neuesten musealen Gesichtspunkten gestaltete Ausstellung gliedert sich in Abteilungen zur regionalen Ur- und Frühgeschichte, zur Stadt- und Sozialgeschichte sowie zur Naturkunde. Es bietet seinen Besuchern außerdem Einblicke in die Entwicklungsgeschichte Ramsdorfs und seiner Umgebung. Seit 2008 ist das Museum einer der Standorte des Lebendigen Museums (www.lebendige-museen.de)


Besichtigung

Burg Ramsdorf
Burgplatz 4
46342 Velen
Route berechnen
Auf Karte zeigen
Öffungszeiten
April - Oktober
Di - Sa: 15 - 17 Uhr
So: 14 - 17 Uhr
und nach Vereinbarung

In der Zeit vom 1. November bis 31. März ist die Burg geschlossen. Termine in dieser Zeit nach Vereinbarung.
 

Touristinformation

Burg Ramsdorf
Burgplatz 4
46342 Velen
Tel.: 02863/926215
Website besuchen
 

Preise

Erwachsene (ab 15 Jahre): 2,00 €
Kinder (5-14 Jahre): 1,00 €
Familienkarte (2 Erwachsene & 2 Kinder): 5,00 €

Führung nach Vereinbarung: Tel. 02863 / 926-215 (Herr Kleiner)
(Preis je Person 2,00 € / Mindestgebühr 20,00 €)

Umfangreicher Museumsführer Burg Ramsdorf für 5,00 € erhältlich