Rosendahl: Schloss Darfeld kommt italienisch daher

 
 

 
 
 

Rosendahl - Das imposante und italienisch anmutende Schloss Darfeld wurde Anfang des 16. Jahrhundert vom münsterländischen Bildhauer Gerhard Gröninger im Renaissance Stil erbaut.

Schloss Darfeld in Rosendahl
Schloss Darfeld in Rosendahl, ursprünglich Sitz der Herren von Darfeld, wird von vielen als „italienischer Traum im Münsterland“ bezeichnet. Foto: Georg Sehrbrock

Geschichte und Architektur

Schloss Darfeld in Rosendahl
Schloss Darfeld in Rosendahl, das seit Ende des 17. Jahrhunderts im Besitz der Grafen Droste zu Vischering ist, wird von der gräflichen Familie bewohnt und kann somit nur von außen besichtigt werden.

Von dem eigentlich geplanten Rundbau mit acht Flügeln und vier Türmen wurden aus finanziellen Gründen letztlich nur zwei Flügel fertig gestellt. Nach einem Brand im Jahre 1899 wurde das zum Großteil zerstörte Schloss wieder aufgebaut.

Die am Südende der Parkanlagen befindliche "Antoinettenburg", ein barockes Gartenhaus, wurde 1767 von Johann Conrad Schlaun errichtet. Ebenfalls sehenswert: Die neuromanische Kapelle von 1873, die Antonius von Pauda geweiht ist.

Während des Zweiten Weltkrieges musste das Schloss zuerst dem deutschen, dann dem amerikanischen Militär zur Verfügunggestellt werden. Später war es ein Kinder- und Waisenheim und diente zur Unterbringung für Flüchtlinge. Seit 1968 wird es wieder privat bewohnt.

Inspiration für Künstler

Schloss Darfeld
Das Herrenhaus von Schloss Darfeld wurde nach dem Brand von 1899 von dem Architekten Hermann Schaedtler 1902-1904 wieder errichtet. Foto: www.wehrbauten.de

Die Schönheit der Landschaft um Rosendahl ließ Anfang des 17. Jahrhunderts den Ritter Jobst von Vörden ins Träumen geraten: Er sah vor sich ein Schloss mit einem Hauch südlicher Leichtigkeit, dessen schlanke Mauern sich anmutig im stillen Wasser der Gräfte spiegeln.

Der münstersche Bildhauer Gerhard Gröninger ließ diesen Traum in Darfeld Wirklichkeit werden: Aus dem gelben Sandstein, der heute noch in den nahen Baumbergen gewonnen wird, formte er, inspiriert von französischen und italienischen Vorbildern, im Stil der venezianischen Renaissance die herrlichen zweigeschossigen Bogenhallen, zierliche Sälen und Balustraden, gedrängte Rundbögen und meisterhaft behauene Kapitelle unter reichen Verzierungen.

Schloss Darfeld in Rosendahl
Schloss Darfeld in Rosendahl gehört zu den eindrucksvollsten Erscheinungen auf der 100-Schlösser-Route durch das Münsterland.

So gestaltete er Schloss Darfeld zu einem einzigartigen Beispiel südländischer Baukunst im nördlichen Deutschland.

Nur träumen lässt sich heute davon, wie dieses Schloss wohl ausgesehen hätte, wenn Bauherr und Architekt sich nicht schon während der Bauzeit derart zerstritten hätten, dass letztlich nur zwei der geplanten acht Arkadenflügel fertiggestellt wurden. Dem Traum am besten nachspüren lässt sich am frühen Morgen, wenn die ersten Sonnenstrahlen auf das nur von außen zu besichtigende Gebäude fallen.

 
 

Online-Routenplaner Bus & Bahn

Planen Sie bequem Ihre Route von der Haustür bis zum Ziel mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Sie müssen nur noch Ihre Startadresse eingeben.

Anreise planen

 
 

Besichtigung

Schloss Darfeld
Netter 23
48720 Rosendahl
Route berechnen
Auf Karte zeigen
 

Weitere Informationen

Graf Droste zu Vischering´sche Generalverwaltung
Netter 23
48720 Rosendahl
Tel.: 02545 / 820
Email schreiben
Website besuchen
 

Konzerte im Schlosshof

Von Zeit zu Zeit finden öffentlich zugängliche Veranstaltungen (Gottesdienste, Konzerte) auf dem Schlossgelände statt. Deren Termine sind ausschliesslich der Presse zu entnehmen.