Münster: Drostenhof im Ortskern von Wolbeck gelegen

 
 

 
 
 

Münster-Wolbeck - Mindestens seit 1389 sind die Herren von Merveldt als Burgmänner in Wolbeck nachgewiesen. Der Drostenhof wurde zwischen 1554 und 1557 im Ortskern von Wolbeck im Renaissancestil errichtet

Geschichte und Architektur

Drostenhof in Münster Wolbeck
Der Drostenhof ist ein denkmalgeschütztes Gebäude in Wolbeck, einem Stadtteil von Münster. Foto: Stadt Münster

Der Drostenhof in Münster-Wolbeckder ist eines der schönsten erhaltenen Herrenhäuser des Münsterlandes. Das um 1545 erbaute Torhaus zeigt noch gotische Merkmale. Im 19. Jahrhundert dienten einige Räume im Erdgeschoss der neu eingerichteten preußischen Amtsverwaltung als Dienstzimmer. Nach dem Zweiten Weltkrieg fanden im Drostenhof Flüchtlinge und Heimatvertriebene Unterkunft. Seit 1975 befindet sich im Drostenhof das Westpreussische Landesmuseum.

Das 1545 erbaute Torhaus vereinigt Elemente der Spätgotik und der Frührenaissance. Das 1557 vollendete Herrenhaus beeindruckt durch seine schönen Giebel.

 
 

Online-Routenplaner Bus & Bahn

Planen Sie bequem Ihre Route von der Haustür bis zum Ziel mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Sie müssen nur noch Ihre Startadresse eingeben.

Anreise planen

 
 

Besichtigung

Drostenhof zu Wolbeck
Am Steintor 5
48167 Münster
Route berechnen
Auf Karte zeigen