Olfen: Die Steveraue

 
 

 
 
 

Über zehn Jahre ist es jetzt her, dass mit dem nüchternen Namen „Beweidungsprojekt Steveraue“ alles begann. Es wurden Flächen ausgewiesen, Zäune gesetzt, mit der Renaturierung des Steververlaufs begonnen.

Und dann kam der große Moment: Die ersten Heckrinder und Konikpferde trafen ein, um in Olfen eine neue Heimat zu finden. Ihnen folgten bald Poitou- und Katalanische Riesenesel. Ziel war und ist es, dass allein der Lebensrhythmus und das Fressverhalten dieser halbwilden Tiere die ehemals landwirtschaftlich bewirtschafteten Flächen formen und die Stever wieder ungestraft über ihre Ufer treten und die angrenzenden Flächen wieder in eine richtige Aue verwandeln darf.

Heute blickt der Besucher auf 100 ha Natur pur, die sich Jahr für Jahr mehr und mehr in eine ursprüngliche Auenlandschaft verwandelt. Störche, Eisvögel, Wildgänse, Fischreiher und zahlreiche Kleintiere und Insekten haben die Aue in Olfen für sich entdeckt. Und nicht nur die Tierwelt nimmt die Steveraue als besonderen Platz für sich an. Immer mehr Besucher finden den Weg in die Steveraue, die an jedem Tag und zu jeder Jahreszeit ganz neue Ausblicke auf Flora und Fauna, historische Gebäude und auch moderne, außergewöhnliche Baubotanik zu bieten hat.

Heute lädt die Steveraue zu einer echten Entdeckungsreise ein: Bei einer Wanderung, mit dem Rad oder auch mit dem Kanu oder dem Floß. Allein, mit der Familie oder auch in einer Gruppe. Info-Tafeln und Broschüren, Aussichtsplattformen und Einkehrmöglichkeiten runden den „Erlebnistag Steveraue“ ab.

 
 

Online-Routenplaner Bus & Bahn

Planen Sie bequem Ihre Route von der Haustür bis zum Ziel mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Sie müssen nur noch Ihre Startadresse eingeben.

Anreise planen

 
 

Info:

Steveraue Olfen
Kökelsumer Str.
59399 Olfen
Route berechnen
Auf Karte zeigen