Lengerich: Der Canyon oder „Die blaue Lagune“

 
 

 
 
 

Das Naturschutzgebiet „Steinbruch im Kleefeld“ in Lengerich, auch „Canyon“ oder „Blaue Lagune“ genannt, ist ein ehemaliges Kalkabbaugebiet. Als der Abbau 1977 eingestellt wurde, sammelte sich in der Abbaugrube Wasser und die „Blaue Lagune“ entstand.

Canyon in Lengerich
Das türkisfarbene, kristallklare Wasser des Canyons in Lengerich beeindruckt. Baden ist hier allerdings strengstens verboten. Foto: Stefan Herringslack

Viele seltene Pflanzen und Tiere finden seitdem hier optimale Bedingungen zum Leben. 1989 wurde das Gebiet als Naturschutzgebiet ausgewiesen, um die wertvolle Natur zu erhalten. Und so ist dieses wunderschöne Fleckchen Erde ausgerechnet ein Nebenprodukt der Industrie, das heute ein echtes Juwel der Region ist – das es auch besonders zu schützen gilt.

Und so ist das Betreten des Naturschutzgebietes und natürlich auch das Baden oder Grillen hier strengstens verboten und wird auch regelmäßig kontrolliert. Dennoch gibt es eine Möglichkeit, den atemberaubenden Anblick des Canyons in Lengerich zu genießen: Auf einem Rundwanderweg, der vom Hermannsweg abzweigt, lässt sich das Naturschutzgebiet umrunden und an insgesamt drei Aussichtspunkten, von denen die schönsten im Südosten liegt, können die Wanderer den Ausblick genießen. Der kurze Abstecher vom Hermannsweg lohnt allemal. Er entschädigt mit einer Aussicht, die man in dieser Form in Norddeutschland sicher kein zweites Mal findet.

 
 

Online-Routenplaner Bus & Bahn

Planen Sie bequem Ihre Route von der Haustür bis zum Ziel mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Sie müssen nur noch Ihre Startadresse eingeben.

Anreise planen

 
 

Ort

Alva Skulpturen Park Lengerich
Route berechnen
Auf Karte zeigen