Münster: Der Aaseepark

 
 

 
 
 

Münster (sms) - Der rund 90 Hektar große Aaseepark in Münster war Deutschlands schönster Park des Jahres 2008, urteilte eine dreiköpfige Fachjury im Auftrag des Motorenherstellers Briggs & Stratton.

Treffpunkt für Freizeit, Sport und Erholung: Der Aasee
Treffpunkt für Freizeit, Sport und Erholung: Der Aasee. Im Hintergrund (v.l.) die Türme von Überwasserkirche, Dom und St. Martini. Foto: Presseamt Stadt Münster / Tilman Roßmöller

Dabei fiel der Sieg auf den abwechslungsreichen und bei der Bevölkerung äußerst beliebten Park, der sich entlang des Aasees vom Stadt- zum Landschaftspark entwickelt.

Urlaub mitten in der Stadt

Luftaufnahme Aasee
Ein Grünzug mit dem 39,5 Hektar großen Aasee-Naherholungsgebiet erstreckt sich von Westen bis ins Herz der Stadt. Er bietet Naturkunde-, Pferde- und Freilichtmuseum, Zoo, Skulpturen, Sport, Naturerholung und eine beschauliche Fahrt mit dem Solarschiff. Foto: Presseamt Münster / Bernhard Fischer

"Toll", schwärmte Münsters Oberbürgermeister Dr. Berthold Tillmann. "Wer jemals genüsslich ein Weilchen an den Ufern des Aasees verbracht hat, weiß: Das ist wie ein kleiner Urlaub – am einen Ende noch ganz städtisch, am anderen schon mitten in der wunderschönen münsterländischen Parklandschaft. Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung."

Seit 2002 wird der Wettbewerb durchgeführt, 2008 wurden erstmals fünf Plätze vergeben. Auf den weiteren Plätzen folgen der Park der Jahreszeiten in Bad Hersfeld, der Wernigeröder Bürgerpark, der Schlossgarten in Weikersheim sowie der Optikpark in Rathenow.

Der im Herzen von Münster gelegene Landschafts- und Bürgerpark am Aasee erstreckt sich auf einer Länge von fast drei Kilometern von der Innenstadt bis hinaus in die freie Münsterländische Parklandschaft. Seine Ursprünge gehen bis in das Jahr 1934 zurück, als der Fluss „Münstersche Aa“ zu einem See aufgestaut wurde. 1976 wurden dem Areal 50 Hektar Parkflächen hinzugefügt.

Vielfältiges Kulturangebot

Giant Pool Balls
Große Kunst unter blauem Himmel: Im Sommer wird der Aasee-Park zur großen Liegewiese. In Tuchfühlung zu den vielen zeitgenössischen Skulpturen - wie hier den "Giant Pool Balls" von Claes Oldenburg - ist Picknicken doppelt schön. Foto: Presseamt Münster / MünsterView

Leitbild der Parkanlage ist eine ruhige Nutzung der Flächen für Erholungssuchende aller Altersstufen. Gleichzeitig ist durch in den Park integrierte Einrichtungen wie den Allwetterzoo, das Freilichtmuseum Mühlenhof, das Naturkundemuseum mit Planetarium sowie den Sportpark Sentruper Höhe für spannende und abwechslungsreiche Unterhaltung gesorgt. Die Grünflächen bieten insgesamt zehn Kilometer Spazierwege und 18 Hektar Liegewiesen.

Der Aaseepark bietet außerdem Raum für Kunst, Kultur und Naturkunde. Im Parkareal begegnet man Skulpturen wie beispielsweise den Giant Pool Balls von Claes Oldenburg oder dem Pier von Jorge Pardo. Die Kunstakademie Münster zeigt regelmäßig Ausstellungen im Wewerka-Pavillon auf den Aaseewiesen.

Seine Vielseitigkeit und besondere kulturelle Nutzung, sein harmonischer Übergang in die umliegende Natur, die jahrzehntelange Kontinuität in der Nutzung durch die Bevölkerung und der beeindruckende hervorragende Pflegezustand haben auch die Juroren überzeugt. Der Aaseepark biete für Besucher aller Altersgruppen eine facettenreiche Palette: Ruhe und Erholung, Sport, Kultur und Naturerlebnisse, so die einhellige Meinung der Experten. Als eine Symbiose von Stadt- und Landschaftspark sei er im wahrsten Sinne ein Park für alle Menschen.

 
 

Online-Routenplaner Bus & Bahn

Planen Sie bequem Ihre Route von der Haustür bis zum Ziel mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Sie müssen nur noch Ihre Startadresse eingeben.

Anreise planen

 
 

Anfahrt

Aaseepark Münster
Bismarckallee
48143 Münster
Route berechnen
Auf Karte zeigen