Lüdinghausen: Der Rosengarten in Seppenrade

 
 

 
 
 

Lüdinghausen – Nicht für Rosenliebhaber ist dieser Ort ein lohnendes Ausflugsziel, auch für Hobbygärtner und alle, die in der Natur gerne die Seele baumeln lassen, ist der Rosengarten in Seppenrade ein echter Geheimtipp.

Auf dem Gelände einer ehemaligen Müllkippe am Ortsrand von Seppenrade begann man unter der Führung des Heimatvereins 1968 einige Rosenbeete anzulegen. Frauen aus dem Dorf übernahmen ehrenamtlich die Pflege dieser Beete. Dieser kleine Rosengarten wurde im Laufe der Jahre dreimal erweitert auf nun 18753 Qudratmeter.

Unglaubliche Rosenvielfalt

In dem Garten sind zur Zeit etwa 600 Rosensorten und 24000 Rosenpflanzen zu sehen. Diese Parkanlage wird auch heute noch von ehrenamtlichen Kräften gepflegt. Das Pflegen der Beete erfolgt über Patenschaften. Das Spritzen und Düngen der Rosen wird von Fachleuten im Verein für alle Beete durchgeführt.

Das Heimathaus, das mitten im Garten steht, wurde von ehrenamtlichen Mitarbeitern des Vereins 1997 – 98 gebaut. Es wird für Gartengeräte und Maschinen genutzt. Auch öffentliche Toiletten stehen den Besuchern hier jederzeit zur Verfügung.

Führungen und Rosenschnittkurse

Die Parkanlage ist ganzjährig geöffnet und der Eintritt ist frei. Etwa 2,5 km gepflasterte Wege und 39 Ruhebänke stehen den Besuchern von nah und fern zur Verfügung. Die Frühjahrsblumen ziehen schon einige tausend Besucher an.

Von Juni bis Ende August ist die Anlage dann endgültig ein Blütenmeer. Eine Musiklaube mit Bühne und ein Schachbrett von 25 m² mit hölzernen Schachfiguren können kostenfrei genutzt werden. Auch ein Teich mit 70 m³ Wasser, Seerosen und über 300 Zierfische ist vorhanden. Einige Rosenfachleute bieten Führungen und Rosenschnittkurse an.

Einmalige Anlage

Die Bedeutung des Rosengartens lässt sich nicht nur mit nackten Zahlen belegen. Vergleicht man ihn mit anderen Parks und Gärten, so würde er in einem Vergleich nach der flächenmäßigen Ausdehnung sicherlich sehr weit hinten liegen. Die Einmaligkeit ergibt sich jedoch aus anderen Betrachtungen. Die Anlage ist von Anbeginn an durch den Gemeinschaftssinn der Seppenrader Bürger geprägt.

Diese unentgeltliche, ehrenamtliche Tätigkeit fast 40 Jahre lang hat nicht nur zum heutigen Zustand des Gartens geführt, sondern nebenbei auch noch das Heimathaus, dass Bestandteil des Gartens ist, entstehen lassen. Das wird beispielsweise auch während des Rosen- und Lichterfestes, dass für die Finanzierung der Anlage genutzt wird, am 3. Wochenende im August deutlich.

Anerkennung und Vorbild

Unter den Rosenfreunden in Deutschland gilt der Garten als vorbildlich. So äußerte sich der Präsident des Vereins „Deutsche Rosenfreunde e.V.“ Bernd Weigel, anlässlich eines Treffens in Seppenrade 2004: „Es gibt viele schöne Rosendörfer und Rosenstädte, aber Seppenrade ist für alle ein Vorbild.“ Dr. Jürgen Lambert, Koordinator im VdR äußerte sich: „.... aus der Sicht des VdR ist Seppenrade eine Perle in unserem Verein, vorbildlich in vieler Hinsicht.

 
 

Online-Routenplaner Bus & Bahn

Planen Sie bequem Ihre Route von der Haustür bis zum Ziel mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Sie müssen nur noch Ihre Startadresse eingeben.

Anreise planen

 
 

Adresse

Rosengarten Seppenrade
Am Rosengarten 6
59348 Lüdinghausen-Seppenrade
Route berechnen
Auf Karte zeigen
Öffungszeiten
ganzjährig zugänglich, Eintritt frei