Rheine: Der Stadtpark

 
 

 
 
 

Rheine - Der öffentliche Stadtpark in Rheine (Kreis Steinfurt) erstreckt sich östlich der Altstadt über etwa 8 Hektar.

Geschichte des Stadtparks

Stadtpark Rheine

Bereits im 19. Jahrhundert befand sich hier ein Landschaftspark zur Erholung großbürgerlicher Familien und auch heute noch ist der Stadtpark Rheine ein Freizeittreff für die Bürger der Stadt.

Die Geschichte des Stadtparks Rheine begann, als Jan Friedrich Timmermann, im 19. Jahrhundert ein bekannter Textilindustrieller in Rheine, das 14 Hektar große Gut Dyckhoff, stammend aus dem 15. Jahrhundert, erwarb und es 1849 auf etwa 4 hektar in englischem Stil mit weiten Wiesenflächen, durchzogen mit Schlängelwegen, einzelnen Gehölzgruppen und Solitärbäumen versehen ließ.

Dazu kamen ein Aussichtshügel, Ruheplätze mit Bänken und ein Gartenpavillon, die der großbürgerlichen Gesellschaft und ihren Gästen zur Erholung zur Verfügung standen.

1951 wurde das Gelände, neben dem Park auch inklusive Bachaue, Ackerflächen und Hofstelle, von der Stadt Rheine erworben und der nördliche Teil zwischen Hemelter Bach und dem großen Parkteich nach den Plänen des Gartenarchitekten Max Karl Schwarz wieder hergestellt.

Es dauerte noch weitere anderthalb Jahrzehnte, bis der Stadtpark auch im südlichen Bereich die Ausdehnung erhielt, in der er heute den Bürgern von Rheine zur Verfügung steht.

Entspannung und Aktivitäten

Stadtpark Rheine

Der Stadtpark bietet ruhige Spazierwege durch verschiedene Themengärten und Zierbeete, zahlreiche Ruheplätze, einen Baumlehrpfad mit Hinweisen auf botanische Besonderheiten, einen Rosen- und einen Irisgarten und am Südeingang einen Japanische Garten. Doch nicht nur die landschaftliche Gestaltung wurde erneuert bzw. erweitert, auch der Gebäudebestand auf dem Gelände wurde im Laufe der Zeit den Bedürfnissen der Besucher angepasst.Das ehemalige Gutsgebäude wurde zum Stadtparkrestaurant umgebaut, das seinen Gästen heute das Speisen auf einer gemütlichen Gartenterrasse anbietet.

Der achteckige Gartenpavillon Timmermanns bestand bis 1965, heute befindet sich statt seiner ein Konzertpavillon im Stadtpark. In der Konzertmuschel finden von Mai bis September immer sonntags Stadtpark-Konzerte statt. Mehrere Spielplätze, die Minigolfanlage, die Schachecke, der Rollschuhplatz, die Boccia- und die Auto-Scooter-Bahn sowie die Eissporthalle und das benachbarte Freibad stehen den Besuchern des Parks zu Verfügung.

Von 1988 bis 1989 fand außerdem eine überregional beachtete Skulpturenausstellung im Stadtpark statt, die 64 Werke präsentierte, von denen rund 20 gegenständliche und abstrakte Skulpturen noch immer im Park stehen.

 
 

Online-Routenplaner Bus & Bahn

Planen Sie bequem Ihre Route von der Haustür bis zum Ziel mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Sie müssen nur noch Ihre Startadresse eingeben.

Anreise planen

 
 

Adresse

Stadtpark Rheine
Bevergerner Straße 74
48429 Rheine
Route berechnen
Auf Karte zeigen
 

Sehenswürdigkeiten in der Kartenansicht

Lust auf Urlaub?

Hotels im Münsterland
Ferienwohnungen finden
Individuelle Angebote erstellen lassen