Sehenswürdigkeiten Überblick

 
 

 

Im Münsterland lassen sich unzählige Sehenswürdigkeiten entdecken: Wandeln Sie auf auf den Spuren von Annette von Droste zu Hülshoff und Conrad Schlaun oder bestaunen Sie die imposante Bauart und den weit ausladenden Park von Schloss Nordkirchen, dem "Westfälischen Versailles".

 
 

Sehenswertes in Münsterland. Es gibt viel zu entdecken!

Legden: Der Dahliengarten - Kleinod im Herzen von Legden

Legden - Hinter den großen Kirchenmauern, mitten im Herzen von Legden, eingebettet durch viele Privatgärten, eröffnet sich eine einzigartige Fläche von 4.500 qm Gartenbereich, der Dahliengarten in Legden.

 

Bocholt: Garten- und Parkanlage Gut Heidefeld

Bocholt - Auf einer Fläche von 7.000 qm erstreckt sich die Garten- und Parkanlage von „Gut Heidefeld” in Bocholt. Der ehemalige „Nutzgarten“ des Guts wurde in liebevoller Detailarbeit in eine prächtige Parkanlage umgestaltet.

 

Bocholt: Gut Heidefeld aus Dornröschenschlaf erweckt

Bocholt - Das Gut Heidefeld in Spork nahe Bocholt liegt nur unweit von der niederländischen Grenze und etwa 50 km vom Ruhrgebiet entfernt. Zum Münsterland gehörend grenzt es auch an den Niederrhein.

 

Tecklenburg: Das Otto Modersohn Museum

Tecklenburg - Mit dem "Otto Modersohn Museum Tecklenburg" kehrten – nach spektakulären Sonderausstellungen in Münster, Fischerhude und Hagen – wichtige Arbeiten aus dem Frühwerk eines der bedeutendsten westfälischen Landschaftsmalers im Herbst 2015 dauerhaft an den Ort ihrer Entstehung zurück: ein Gewinn für Tecklenburg, für den Kreis Steinfurt und die gesamte Region.

 

Ibbenbüren-Dörenthe: NaturaGart-Park

Der NaturaGart-Park in Dörenthe in Ibbenbüren ist in Deutschland einmalig. Der Park hat sich von einem Testgelände für Gartenteiche und Teichtechnik zu einem beliebten Freizeitmagneten mit einem Kaltwasseraquarium, einer Tauchbasis und einer Wasserwildnis entwickelt. Besucher wandern über Teichstege und Brücken, entdecken eine reiche Pflanzenwelt und können Ideen für die Gestaltung ihres eigenen Gartens mitnehmen.

 

Verfall und „Recycling“ einer Burg

Wie aus der größten Höhenburg Norddeutschlands ein Steinbruch wurde...

 

Drei statt vier statt 16

Die Giant Pool Balls gehören heute zum Aasee wie die Tretboote, die auf ihm unterwegs sind. Warum es ursprünglich 16 Kugeln sein sollten und dann vier hätten sein können…

 

Verstimmtes Geläut

Der Paulus-Dom in Münster ist eines der optischen Highlights in Münster, klanglich war er es 23 Jahre lang nicht, denn sechs von zehn Glocken des Geläuts waren verstimmt.

 

Leezen, Leezen, Leezen

Münster macht regelmäßig mit Superlativen Schlagzeilen. Aber bei keinem Thema häufen sich die Extreme so sehr wie rund um die Leeze.

 

Hierher kommt der „Bombenbischof“

„Kanonenbernd“ oder „Bombenbischof“ waren die wenig schmeichelhaften Beinamen eines Sprössling dieses Hauses aus dem Münsterland.

 

Weltgrößte Zementmulde

1930 wurde nirgendwo auf der Welt mehr Zement gefördert als in diesem Ort im Münsterland.

 

Spukt es auf Burg Gemen?

Kein Schloss ohne Schlossgespenst – das gilt auch im Münsterland. Besucher von Burg Gemen berichten von schauerlichen grünen Lichtern…

 

Künstliche Schweiz im Münsterland

Wie in Isselburg der Vierwaldstättersee nachgebaut wurde, um an eine Hochzeitsreise zu erinnern.

 

Mord am Aasee

So friedlich wie auf unserem Bild von der zugefrorenen Wasserfläche im November 2013 ist es am Aasee in Münster nicht immer. In den 50er Jahren schreckte ein Mordfall die Münsteraner auf.

 

Schloss Senden drohte der Abriss

Wie beinahe aus der berühmten 100-Schlösser-Route im Münsterland eine 99-Schlösser-Route geworden wäre.

 

Schloss Raesfeld – die wilden Jahre

Heute ist Schloss Raesfeld ein beliebtes Ausflugsziel. In den frühen Jahren machte man aber lieber einen großen Bogen um die Burg.

 

Die Affen rasen durch den Wald…

Wie der NaturZoo Rheine 1974 Zoogeschichte in Deutschland schrieb.

 

Nullnummer Prinzipalmarkt?

Warum der Prinzipialmarkt in Münster zwar Nullpunkt, aber keinesfalls normal Null ist.

 

Altenberge: Der Eiskeller - Baudenkmal und Informationszentrum

Altenberge - Nach Jahrzehnten des Dornröschenschlafes wurde ein Baudenkmal zum Leben erweckt, das seinesgleichen im Münsterland sucht: Der Eiskeller der ehemaligen Brauerei Beuing in Altenberge.

 

Tod im Moor

Wie ein Todesfall den Torfabbau im Recker Moor beendete.

 

Sphingen im Münsterland

Was macht eine Sphinx mitten im Münsterland, im Park des Schlosses zu Nordkirchen?

 

Steinerne Preise auf Burg Lüdinghausen

Eine steinerne Tafel mit einer ungewöhnlichen Inschrift auf Burg Lüdinghausen lässt Experten heute noch rätseln.

 

Havixbeck: Droste-Museum auf Burg Hülshoff

Havixbeck – Eingebettet in die malerische Landschaft des Münsterlandes liegt die Wasserburg Hülshoff. Heute beherbergt die Burg das Droste-Museum.

 

Münster: Freilichtmuseum Mühlenhof

Münsterland - Ganzjährig geöffnet ist das Freilichtmuseum Mühlenhof in Münster, das mit ca. 30 historischen Gebäuden den Besucher in 400 Jahre Vergangenheit führt.

 

Münster: Das Stadtmuseum

Münster – Das Stadtmuseum Münster wurde im Jahr 1979 gegründet. Zunächst befand es sich in der Gerling-Villa an der Windthorststraße, in der heute das Museum für Lackkunst untergebracht ist.

 

Bocholt: LWL-Textilmuseum

Bocholt - Das Textilmuseum in Bocholt ist eine Einrichtung des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe und lädt seine Besucher herzlich ein, dem sprichwörtlichen Faden auf dem Weg zum Stoff zu begleiten.

 

Münster: Westfälisches Pferdemuseum

Münsterland - Ein ungewöhnliches Konzept und der attraktive Standort Allwetterzoo Münster machen das Westfälische Pferdemuseum zu einem Erlebnis für alle.

 

Haltern: LWL-Römermuseum

Haltern am See, vor 2000 Jahren: Am Ufer der Lippe befindet sich einer der wichtigsten Militärkomplexe der Römer. Es ist die Schaltzentrale der römischen Macht im rechtsrheinischen Germanien.

 

Steinfurt: Schloss Steinfurt ist idyllisch gelegen

Steinfurt - Das Schloss Steinfurt befindet sich im Südosten Steinfurts auf einer Insel in der Aa. Es gilt als eine der schönsten und mächtigsten Wasserburgen des Münsterlandes.

 

Münster: Naturkundemuseum und Planetarium

Münster – Das LWL-Museum für Naturkunde in Münster ist ein Ort, an dem man den Himmel auf Erden erleben und in Sekundenschnelle eine Zeitreise ins Erdmittelalter unternehmen kann.

 

Sehenswürdigkeiten in der Kartenansicht

Lust auf Urlaub?

Hotels im Münsterland
Ferienwohnungen finden
Individuelle Angebote erstellen lassen