Radtour: Doppelschloss und Füchtorfer Heide

 
 

 
 
 

Diese Strecke folgt der Wabe 72 des münsterländischen Radwegenetzes und führt uns auf rund 26 Kilometern ohne nennenswerte Anstiege von Sassenberg ins Spargeldorf Füchtorf und zum Schloss Harkotten, weiter zur Füchtorfer Heide und dem Feldmarksee und schließlich zurück zum Startpunkt in Sassenberg.

Die Schlösser Harkotten liegen bei Sassenberg an der Grenze der Länder Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen und sind eines der seltenen Beispiele einer Doppelschlossanlag.
Die Schlösser Harkotten liegen bei Sassenberg an der Grenze der Länder Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen und sind eines der seltenen Beispiele einer Doppelschlossanlag.

Wir starten unsere Radtour an der Johannesschule in Sassenberg, radeln in nördlicher Richtung und überqueren die Hessel. Nach den ersten acht Kilometern erreichen wir das Spargeldorf Füchtorf und bestaunen die alten Fachwerkhäuser, die Überreste der früheren Dorfbefestigung und das hübsche Heimathaus während wir den Ort durchqueren.

Hinter Füchtorf treffen wir auf das wunderschöne Schloss-Ensemble Harkotten. Im Schloss-Café könnten wir eine kleine Pause einlegen und eine Stärkung zu uns nehmen, ehe wir den nächsten Teil der Strecke in Angriff nehmen, der uns auf schnurgeraden Wegen und Straßen bis zur Füchtorfer Heide führt, vorbei am Feldmarksee, in dessen Nähe wir auch die Hessel wieder treffen. Danach geht es zurück zum Startpunkt unserer Radtour.

Kurzportrait


Startpunkt

Johannesschule in Sassenberg
Johann-Hinrich-Wichern-Straße 1
48336 Sassenberg
Route berechnen
Auf Karte zeigen
 

Hier starten die Touren!

 
 

Rad-Profis vor Ort

Ein neues Fahrrad gefällig? Oder mit dem alten zur Reparatur? Hier finden Sie die Zweirad-Profis aus dem Münsterland im Überblick. Zu den Anbietern

 

 
 

Loading...

Loading...

Loading...