Wildpferdepark Merfelder Bruch bei Dülmen

 
 

 
 
 

Münsterland - Etwa zwölf Kilometer westlich der Stadt Dülmen, im Merfelder Bruch, lebt schon seit frühesten Zeiten eine Herde Wildpferde. Diese etwa 350 Tiere sind heute das einzige verbliebene Wildgestüt auf dem europäischen Kontinent.

Eine Herde Wildpferde im Merfelder Bruch bei Dülmen
© Heribert Schwarthoff, Steinfurt

Vor 150 Jahren schufen die Herzöge von Croy den Wildpferden ein mittlerweile 350 Hektar großes Reservat und retteten so die Herde vor dem Untergang.

Wildpferde in Dülmen
© Heribert Schwarthoff, Steinfurt

Die Wildpferde in Dülmen sind sich selbst überlassen, folgen ihren Instinkten und müssen mit der Witterung und dem Nahrungsangebot in ihrem Biotop zurecht kommen. So ist das Dülmener Wildpferd hart, anspruchslos und gesund geblieben.

Ein Besuch der Wildpferdebahn Dülmen ist für Kinder und Erwachsene ein aufregendes Erlebnis. Hier haben Familien große Weideflächen vor sich und können auf den Bänken im lichten Kiefernbestand picknicken oder gleich einen Rundgang starten. Die Waldflächen dienen als Schutzwald und haben zum Teil Urwaldcharakter. Die Altholzbestände beherbergen interessante Lebensgemeinschaften wie z.B. Grün-, Bunt- und Schwarzspechte; in deren ausgedienten Nisthöhlen leben Stare, Käuze und Marder.

Jährliches Highlight

Wildpferdefang in Dülmen
© Heribert Schwarthoff, Steinfurt

Eine besondere Attraktion im Wildpferdepark Merfelder Bruch bei Dülmen ist alljährlich am letzten Samstag im Mai der traditionelle Wildpferdefang. Viele tausend Besucher strömen dann in das Naturschutzgebiet und verfolgen, wie die einjährigen Hengste per Hand und ohne Hilfsmittel aus der Herde herausgefangen werden. Anschließend werden die jungen Hengste verlost bzw. versteigert. Die intelligenten, charakterfesten und zähen Dülmener Wildpferde sind als unkomplizierte Freizeitpferde sehr beliebt.


INFO:

Merfelder Bruch
Bauerschaft 130
48249 Dülmen
Route berechnen
Auf Karte zeigen
Website besuchen
 

Anfahrt


Anfahrt über BAB A 31 - Anschlussstelle Dülmen/Borken (B 67n) Nr. 34

- Richtung Dülmen fahren (B 67n später in die L 600 übergehend)
- nach ca. 8,7 km, nach einem Waldstück, rechts in die Wildpferdebahn einbiegen



Anfahrt über BAB A 43 - Anschlussstelle Dülmen/Coesfeld Nr. 6

- links in Richtung Coesfeld/Merfeld fahren
- an der nächsten Ampel links Richtung Merfeld abbiegen
- in Merfeld (T-Kreuzung) rechts Richtung Borken fahren
- nach ca. 5,5 km links zur Wildpferdebahn einbiegen
 

Führungen

Montags bis freitags haben Besuchergruppen bei rechtzeitiger Terminvereinbarung die Möglichkeit, unter sachkundiger Führung durch Frau Forstoberinspektorin Rövekamp, die Wildpferde in Dülmen in freier Natur zu beobachten. Die Führung dauert etwa 1 Stunde (Anmeldung Tel. 0170 347 8005).
 
Loading...
 
 

Weitere Familien-Angebote

 

 
 
 
 

Veranstaltungen für Familien

Ob Kindertheater, Hoffest mit Kinderprogramm, Kirmes oder Mitmachaktionen für die Kleinen – aus der Vielzahl der Veranstaltungen in unserem Kalender haben wir an dieser Stelle eine Auswahl der schönsten Veranstaltungen für Kinder und Familien im Münsterland getroffen. Damit wir der Familienausflug auf jeden Fall zum Erfolg!

Zum Veranstaltungskalender

 
 
 
 

 
 
 

 
 
 
 
 
 

Ihre persönlichen Tipps für Familien

Senden Sie uns Ihre Freizeittipps, damit diese Rubrik weiter wachsen kann!