Die zehn schönsten Vorsätze für das neue Jahr 2018

 
 

 
 
 

Münsterland - Wenn ein neues Jahr beginnt, bringt das in der Regel gute Vorsätze mit sich. Aber es muss ja nicht immer die Diät sein! Wie wäre es stattdessen, sich für das neue Jahr vorzunehmen, die schönsten Ecken und Aktivitäten der Region auszuprobieren, die schon so lange ungenutzt vor der eigenen Türe warten? Wir haben Ihnen eine Liste mit zehn guten Vorsätzen für 2018 zusammen gestellt, die keine Überwindung kosten...

1. Mit dem Ballon über das Münsterland schweben

Eines der letzten Abenteuer: Im Heissluftballon über das Münsterland schweben.
Eines der letzten Abenteuer: Im Heissluftballon über das Münsterland schweben.

Ballonfahrten gelten nicht zu Unrecht als eines der letzten Abenteuer und im Weidenkorb über die münsterländische Parklandschaft zu gleiten, ist besonders reizvoll. Entdecken Sie Schloss Nordkirchen aus der Luft, lassen Sie sich von Münster aus der Vogelperspektive berauschen und genießen Sie die Weitblicke über den Wipfeln der Baumberge! Möglich machen das zum Beispiel das Team der Münsterland Ballonfahrten, die Tourenmacher aus Emsdetten oder das Ballonteam Mettingen.

2. Spargelessen auf dem Spargelhof

Frisch vom Feld direkt auf den Teller - das gibt's in Münster auf dem Hof Lütke Laxen.
Frisch vom Feld direkt auf den Teller - das gibt's in Münster auf dem Hof Lütke Laxen.

Das Münsterland ist auch Spargel-Land und ab Ende April stehen in der Region auf jeder Speisekarte auch Leckereien rund um das Königsgemüse. Das sollte man sich natürlich ebenfalls nicht entgehen lassen, ebenso wie aber auch einen Besuch bei den Spargelbauern in der Region. Auf dem Spargelhof Lütke Laxen in Münster beispielsweise gibt es nicht nur die Möglichkeit zu einer Betriebsbesichtigung, sondern hier kann das Stangengemüse auch direkt vor Ort in verschiedenen leckeren Zubereitungen verspeist werden. Unbedingt ausprobieren!

3. Wandern auf dem Holperdorper

Einmal über den Teuto und zurück führt der Holperdorper.
Einmal über den Teuto und zurück führt der Holperdorper.

Diesen Wanderweg müssen Sie im neuen Jahr ausprobieren. Vom Deutschen Wanderinstitut als Premium-Wanderweg ausgezeichnet, zeigt der "Holperdorper" das Münsterland von seiner schönsten und abwechslungsreichsten Seite. 13 Kilometer und 400 Höhenmeter sind auch für ungeübte Wanderer gut machbar. Unser Tipp: Parken Sie auf dem Wander-Parkplatz an der Waldschänke Malepartus direkt am Weg in Lienen. Hier können Sie nach getaner Wanderung prima einkehren und sich mit bayrischen Spezialitäten stärken.

4. Klippenklettern und Almjause

Auch das gibt's: Eine Almhütte im Münsterland lädt an den Dörenther Klippen zur Jause ein.
Auch das gibt's: Eine Almhütte im Münsterland lädt an den Dörenther Klippen zur Jause ein.

Fast ein wenig Alpen-Feeling kommt bei diesem guten Vorsatz auf: Entdecken Sie die Dörenther Klippen bei Ibbenbüren. Ein nahe gelegener Wander-Parkplatz an der Münsterstraße macht die Anreise einfach. Von hier sind es nur noch einige hundert Meter, allerdings auch ein paar Höhenmeter bis hinauf zu den Dörenther Klippen mit dem sagenumwobenen Hockenden Weib. Hier können Sie nicht nur ein wenig über die felsigen Klippen klettern, sondern auch eine echte Almjause einlegen. Denn direkt neben dem Hockenden Weib wartet eine kleine urige Gastronomie auf die Ausflügler. Übrigens: Auch hier gibt es einen Premium Wanderweg zu entdecken!

5. Gourmet-Paddeln auf der Ems

Mit dem Kanu geht es über die Ems. Die Kanutour auf der Ems endet am gedeckten Tisch.
Mit dem Kanu geht es über die Ems. Die Kanutour auf der Ems endet am gedeckten Tisch.

Diese Kanutour von Telgte nach Münster-Handorf dauert ca. 2,5 Stunden. Mitten im Grünen erwartet die Teilnehmer dann eine festliche Tafel mit Silberleuchtern, Samtstühlen und allerlei Köstlichkeiten. Dieser Kontrast aus Wildnis und Zivilisation verspricht ein ganz besonderes Erlebnis mit vielen Eindrücken. Die Ems schlängelt sich mit teilweise flotter Strömungsgeschwindigkeit durch das Münsterland. Der Fluss ist ein Naturidyll. In Ufernähe befinden sich kaum Häuser oder Ortschaften. Einige Stromschnellen sorgen für Nervenkitzel. 

6. Der Orgel im Billerbecker Dom lauschen

Ein Dom mitten in einer eher ländlich geprägten Region - das alleine ist schon etwas Besonderes. Der Ludgerus-Dom in Billerbeck besticht darüber hinaus aber auch durch seine Schönheit und ist längst das Wahrzeichen der Stadt geworden. Regelmäßig finden hier auch Kirchen- und Orgelkonzerte statt. Zunächst eine Besichtigung des Doms, anschließend ein Konzert, das von den gewaltigen Wänden widerhallt - das ist ein Erlebnis, das uns schon mal einen guten Vorsatz wert ist!

7. Kunst und Kultur erkunden

Im September 2014 nach langer Renovierung neu eröffnet, ist das LWL Museum für Kunst und Kultur eines der absoluten musealen Highlights, die Münster und das Münsterland zu bieten hat. Mit 7.500 Quadratmetern Ausstellungsfläche gehört das LWL-Museum zu den größten Kunstmuseen in Nordrhein-Westfalen. Dafür sollte man schon ruhig mal einen ganzen Tag einplanen. Das hauseigene Cafe sorgt übrigens für die Verpflegung zwischendurch.

8. Rosenblüte in Seppenrade erleben

Nicht nur für Rosenliebhaber ist der Rosengarten in Seppenrade ein lohnendes Ausflugsziel, auch für Hobbygärtner und alle, die in der Natur gerne die Seele baumeln lassen, ist dieser Ort ein lohnendes Ausflugsziel. Besonders schön ist es hier natürlich, wenn alle Rosen in voller Blüte stehen. Die Chancen dafür stehen am Besten im Juni.

9. Emsauen im Frühling entdecken

Auerochsen und Wildpferde grasen friedlich nebeneinander, ein Eisvogel überfliegt die naturbelassene Sandbank, an deren Rand seltene Gräser und Pflanzen blühen. Das Naturschutzgebiet Emsaue ist ein kleines Naturparadies - mitten im Münsterland. Hier lässt sich Natur noch ganz direkt und hautnah erleben. Übrigens: Der EmsAuenWeg lädt besonders zum Beginn des Frühlings ein, diese Naturlandschaft im Herzen des Münsterlandes zu erkunden. 

10. Beim Swingolf den Schläger schwingen

Swingolf ist ein Spaß für die ganze Familie, für Groß und Klein und natürlich auch für Ausflüge im Freundeskreis geeignet. Swingolf kommt ohne Etikette und mit einem leicht verständlichen, einfachen Reglement aus und ist daher kinderleicht zu erlernen. Ohne die "klassische" golfübliche teure Mitgliedschaft und Ausrüstung ist Swingolf der ideale Freizeitspaß für die ganze Familie: Ein Schläger und der etwas größere, weichere und leicht zu spielende Swin Ball genügen. Im Münsterland ist das in verschiedenen Orten möglich. Hier zu den Swingolf-Plätzen


Loading...
 
 

Veranstaltungen für Familien

Ob Kindertheater, Hoffest mit Kinderprogramm, Kirmes oder Mitmachaktionen für die Kleinen – aus der Vielzahl der Veranstaltungen in unserem Kalender haben wir an dieser Stelle eine Auswahl der schönsten Veranstaltungen für Kinder und Familien im Münsterland getroffen. Damit wir der Familienausflug auf jeden Fall zum Erfolg!

Zum Veranstaltungskalender