Freizeittipps in Dülmen

 
 

 

Freizeit im Münsterland heißt, die Wahl haben zwischen einem breiten Angebot aus Kultur, Erholung, Sport und vielen Ausflugzielen. Dülmen leistet  mit seinen regionalen  Angeboten einen Beitrag an dieser besonderen Vielfältigkeit der Region. In Dülmen fühlt man sich zuhause, egal ob als Besucher oder Einwohner.

 
 

Dülmen: Freizeitbad düb

Dülmen - Ausgelassener Badespaß für die Kids, aktive Erholung für Mama und Papa, Wellness für die ganze Familie. Das dübFun bietet ideale Gelegenheiten, um gemeinsam wertvolle und unbeschwerte Zeit zu verbringen. Mit unzähligen Möglichkeiten zum Toben, Plantschen und Lachen.

 

Swingolf im Münsterland

Swingolf ist ein Spaß für die ganze Familie, für Groß und Klein und natürlich auch für Ausflüge im Freundeskreis geeignet. Ursprünglich aus Frankreich kommend und eine von alten bäuerlichen Spielen abgeleitete Erfindung erobert Swingolf seit einigen Jahren unaufhaltsam Europa und ist inzwischen selbstverständlich auch im Münsterland spielbar.

 

Wildpferdepark Merfelder Bruch bei Dülmen

Münsterland - Etwa zwölf Kilometer westlich der Stadt Dülmen, im Merfelder Bruch, lebt schon seit frühesten Zeiten eine Herde Wildpferde. Diese etwa 350 Tiere sind heute das einzige verbliebene Wildgestüt auf dem europäischen Kontinent.

 

Radtour: Borkenberge, Silbersee und Wildpark

Diese Strecke folgt der Wabe 168 des münsterländischen Radwegenetzes und führt uns auf rund 37 Kilometern mit kaum nennenswerten Anstiegen durch das Dülmener Umland. Wir radeln vorbei am Silbersee, durch den Wildpark und die Borkenberge.

 

Inlinertour: Dülmener Seen-Rundkurs

Auf dieser ungefähr 15 Kilometer langen Inlinerroute fahren wir von Dülmen über Hausdülmen, vorbei an der Seenlandschaft im Umland und wieder zurück nach Dülmen. Die Strecke ist sehr flach und verfügt bei insgesamt 18 Höhenmetern über keine nennenswerten Steigungen oder Gefälle.

 

Motorradroute 4: Von Borken in die Baumberge und zurück

Diese 110 Kilometer lange Motorradtour führt uns von Borken zum Longinusturm in den Baumbergen, durch das Naturschutzgebiet "Heubachwiesen", das Stevertal bei Nottuln und vorbei am Billerbecker Dom, zurück nach Borken. Einplanen sollten wir ca. zwei Stunden Fahrzeit auf vornehmlich kurvigen Kreisstraßen.

 

Motorradroute 6: Durchs südliche Münsterland

Diese Tour durch das südliche Münsterland starten wir in Haltern am Bikertreff „Mutter Vogel“. Am besten übrigens als früher Vogel, denn wir haben rund 170 Kilometer vor uns, auf denen es eine Menge zu sehen gibt und sich auch der ein oder andere Halt am Streckenrand durchaus lohnt. Dabei geht es ordentlich bergauf und bergab – insgesamt machen rund 1200 Höhenmeter. Das ist im Münsterland schon eine Menge…

 

Herrenhäuser – aufgereiht wie auf einer Perlenschnur

Wir wollen ausgiebig wandern: von Billerbeck nach Dülmen. Auf 22 Kilometern. Nur auf dem Hauptwanderweg X 12 des Westfälischen Heimatbundes. Zurück geht es mit der Bahn. Umsteigen in Coesfeld mit zehnminütigem Aufenthalt.

 

Im herzoglichen Wildpark bei Dülmen

Wir streifen mit diesem Wander-Tipp durchs Dülmener Land. Wir erkunden auf einem Rundwanderweg mit zwölf Kilometern Länge Dülmen, den Wildpark, die großen Fischteiche des Herzogs und das nette Örtchen Hausdülmen. Wir bewegen uns entgegen des Uhrzeigersinns auf den Hauptwanderwegen X 15, X 3 und X 17 des Westfälischen Heimatbundes und des SGV Emscher-Lippe.