Coesfeld: Das Puppen- und Spielzeugmuseum

 
 

 
 
 

Coesfeld – Das auch für Behinderte zugängliche Museum befindet sich in einem denkmalgeschützten Gebäude im Zentrum der Stadt (Nähe Marktplatz/Lambertikirche) an der Walkenbrückenstraße 25.

Puppenstube
Puppenstube aus den Niederlanden im Puppen- und Spielzeugmuseum in Coesfeld.

Eine chronologisch aufgebaute Puppen- und Spielzeugsammlung von 1810 – 1950 zeigt antike Puppen (Wachs, Papiermachee, Holz, Porzellan und Celluloid), Blechspielzeug, optisches Spielzeug und alte Dampfmaschinen.

Mehr als 80 Puppenstuben verdeutlichen die Lebens- und Arbeitswelt unserer Vorfahren und sind damit ein Stück Zeit- und Kulturgeschichte. Ausgehend vom Biedermeier über Gründerzeit und Jugendstil bis in die 1950 er Jahre dokumentieren sie den Wandel der Lebensbedingungen und geben ein anschauliches Bild bürgerlichen Berufs-, Schul- und Familienlebens in vergangener Zeit.

In vier mannshohen historischen Bürgerhausfassaden befindet sich die einzigartige Puppenstuben-sammlung des Wahl - Coesfelders Konrad Werner (1923-1993). Der gebürtige Berliner hat in den Puppenstuben seine Lebenserinnerungen festgehalten. Die Ausstellung wird von Experten als kulturhistorisch wertvoll und sehr selten beurteilt.

 
 

Online-Routenplaner Bus & Bahn

Planen Sie bequem Ihre Route von der Haustür bis zum Ziel mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Sie müssen nur noch Ihre Startadresse eingeben.

Anreise planen

 
 

Besichtigung

Puppen- und Spielzeugmuseum
Walkenbrückenstraße 25
48653 Coesfeld
Tel.: 02541 70912
Route berechnen
Auf Karte zeigen
Website besuchen
 

Preise

Ein Eintritt wird für den Besuch der Ausstellung nicht erhoben, ein freiwilliger Spendenbeitrag ist erwünscht. Das Gebäude ist zudem barrierefrei.
 

Empfehlungen für Coesfeld!

Loading...
Loading...