Fit durch den Winter: Was hilft?

 
 

 
 
 

Die Dauer einer Erkältung haben Sie selbst nicht mehr in der Hand, wenn es erst mal passiert ist. Aber Sie können sich das Leben während der Erkältung ein bisschen angenehmer machen und den Genesungsprozess unterstützen.

Trinken und schwitzen: Viel trinken und viel schwitzen – das gilt bei jeder Erkältung, ebenso wie bei einer Grippe. Trinken Sie also viel Mineralwasser und packen Sie sich warm ein – und wenn’s der Körper verlangt sofort ab unter die Bettdecke.

Gegen Halsschmerzen helfen oftmals schon Salbeibonbons. Auf jeden Fall ist es einen Versuch wert, bevor Sie zur Tablette greifen. Ebenso wirksam mitunter auch das Gurgeln, sei es mit Salbeitee oder Kamillenpräparaten.

Gegen Schnupfen können Sie gleich mehrere Mittel einsetzen. Denken Sie unter anderem daran, dass in geheizten Räumen die Luft austrocknet. Dem lässt sich entgegenwirken, indem Sie einen feuchten Lappen oder ein feuchtes Handtuch über die Heizung legen. Hilfreich ist auf jeden Fall auch ein heißes Dampfbad mit Kamillenblüten, ein bis zwei Esslöffeln Salz und heißem Wasser zum Inhalieren.

Gegen verstopfte Atemwege hilft ebenfalls ein warmes Bad mit den richtigen ätherischen Ölen. Ein bis zwei Esslöffel Thymian- oder Eukalyptusöl wirken ebenso entspannend wie schleimlösend (Achtung: Eukalyptusöl ist für Kinder nicht geeignet). Auch Anis-, Minz- und Fenchelöl haben eine vergleichbare  Wirkung.


Loading...
Loading...