Aasee Bocholt

 
 

 
 
 

Der Aasee in Bocholt bildet eine attraktive Alternative zu den Freizeitbädern. Im nord-östlichen Bereich des Sees ist ein Natur-Schwimmbad mit einer Fläche von ca. 7.600 Quadratmetern angelegt worden. Der abgetrennte Badebereich wird bewacht und steht jedem kostenlos zur Verfügung.

Foto: Stadt Bocholt

Werktags ist das Schwimmen in der Bucht von 13-18 Uhr erlaubt, am Wochenende, an Feiertagen und in den Sommerferien von 10-18 Uhr. Schwimmen ist nur während dieser beaufsichtigten Zeiten erlaubt. Die Flagge am Aufsichtshaus muss dabei auf "grün" stehen. Hunde sind am Aasee in Bocholt erlaubt, müssen aber die ganze Zeit angeleint sein und dürfen nicht ins Wasser.

Die Wasserqualität des Sees sei sehr gut, wie Sandra Bengfort von der städtischen Sportverwaltung Bocholt mitteilt. Geprüft wird das regelmäßig vom Umweltlabor Münster. Auch die Abteilung "Gesundheit" des Kreises Borken hat das Areal vor Ort besichtigt und dem "Badeseegelände einen ausgezeichneten Eindruck" bescheinigt.

Ferner lädt die grüne Liegewiese zum Ausruhen ein. Der angrenzende Sandstrand ermuntert insbesondere die jüngsten Badegäste, ihre Kreativität in Sachen Sandburg spielen zu lassen.

In den Dusch- und Umkleideräumen, die direkt am Badestrand zu finden sind, hat der Badegast die Möglichkeit, nach dem Schwimmen eine Dusche zu nehmen. Die restlichen, weitläufigen Wasserflächen stehen für andere wassersportliche Aktivitäten wie beispielsweise Paddeln oder Rudern offen.

Rund um den Bocholter Aasee bietet das angrenzende Freizeitgelände mit einer Gesamtfläche von 74 ha den Besuchern zahlreiche Möglichkeiten zur weiteren Freizeitgestaltung. Segeln, Surfen, Minigolf, Ballspiel- und Tennisplätze - für jeden ist etwas dabei.


Adresse

Aasee Bocholt
Hochfeldstraße 56
46397 Bocholt
Route berechnen
Auf Karte zeigen
 

Empfehlungen für Bocholt!

Loading...
Loading...
 
 
 

 
 
 
 

Mehr Tipps für Bocholt