Weiterbildungsprogramm für Kindertagespflegepersonen im Kreis Borken

 
 

 
 
 

Kreis Borken - Immer kurz nach den Sommerferien erscheint seit mehreren Jahren das Weiterbildungsprogramm für Kindertagespflegpersonen im Kreis Borken. In diesem Jahr erstmalig als gemeinsames Programmheft der Stadtjugendämter Gronau, Ahaus, Borken und Bocholt und des Kreisjugendamtes Borken.

Titelblatt Weiterbildungsprogramm

Die Fachberaterinnen und Fachberater der Jugendämter haben verschiedene Angebote von Weiterbildungsträgern aus dem gesamten Kreisgebiet gesichtet, ausgewählt und in einer Broschüre für die Tagespflegepersonen gebündelt. Die Themen der Fort- und Weiterbildungsangebote reichen von der Entwicklung von Kindern, dem pädagogischen Alltag, der Zusammenarbeit mit Eltern, der Beobachtung und Sprachbildung von Kindern bis hin zur Bewältigung von Konflikten und Stresssituationen oder der eigenen Gesundheit.

Die Tagespflegepersonen im Kreis Borken sind motiviert sich regelmäßig fort zu bilden. Daher können sie entsprechend ihrer individuellen Interessen und zu den Schwerpunkten in ihrer Arbeit zwischen diversen Angeboten aus dem Programmheft wählen. Die Fort- und Weiterbildungen werden von den Jugendämtern finanziell gefördert.

Das Programmheft gestaltet sich in jedem Jahr etwas anders. Es kommen neue Themen, Angebote oder Weiterbildungsträger hinzu. „So bleibt das Programm spannend und passt sich den aktuellen Themen in der Kindertagespflege an“, erläutert Ruth Franzbach aus dem Kreisjugendamt.

Neben der regelmäßigen Fort- und Weiterbildung tauschen sich Tagespflegepersonen in Tageseltern- oder Netzwerktreffen im gesamten Kreisgebiet mit Kolleginnen und Kollegen sowie Fachberaterinnen und Fachberatern regelmäßig aus.

Die Qualifizierung, Fort- und Weiterbildung sind ein zentrales Merkmal für die hohe Qualität der Betreuung in der Kindertagespflege. Tagespflegepersonen sind umfassend ausgebildet, bauen eine enge Bindung zu den ihnen anvertrauten Kindern und deren Eltern auf und betreuen Kinder in einer kleinen Gruppe von maximal fünf Kindern in einem familiären Umfeld. Für viele Familien im Kreisgebiet ist dies eine professionelle Betreuungsform die viel Sicherheit und Verlässlichkeit bietet. Dank der flexiblen Betreuungszeiten, die Tagespflegepersonen anbieten können, ist die Kindertagespflege eine wichtige Säule in der Kindertagesbetreuung, wenn es um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf geht. Besonders für Kinder im Alter von unter drei Jahren ist die Kindertagespflege eine beliebte Betreuungsform. Für ältere Kinder kann sie, je nach Bedarf, als ergänzendes Betreuungsangebot genutzt werden.

Das Programmheft wird den Tagespflegepersonen in den nächsten Tagen zugesandt. Nähere Informationen über die Tätigkeit oder die Betreuung von Kindern in der Kindertagespflege gibt es bei den Fachberaterinnen und Fachberatern für Kindertagespflege in den Jugendämtern, beim Sozialdienst katholischer Frauen (SkF) und der Diakonie im Kreis Borken.

Pressekontakt: Kreis Borken, Ellen Schlütter 02861 / 82-2111


 
 

Münsterland App installieren!

Münsterland App

Infos aus allen 66 Städten und Gemeinden bündelt die neue App von muensterland.de. Einfach QR-Code einscannen und los geht's!

 

 
 
 
 

 

 
 
 
 
 

 
 
Loading...
Loading...